TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2396981
TuS News
4251 1. Mannschaft, 25. Spieltag: FSG Dauborn/Neesbach - TuS Drommershausen 5:1 (1:0)
Von Chris Haug
Nach der knappen und durchaus vermeidbaren 1:0 Niederlagen gegen Lindenholzhausen vom vergangenen Donnerstag, wartete nun mit dem Tabellenführer aus Dauborn/Neesbach eine noch schwerere Aufgabe auf die TuS-Buben. Neben der ohnehin schweren Aufgabe, sorgten die Ausfälle von Müller und Fürstenau nicht unbedingt für wachsenden Optimismus. Dennoch war es eines solcher Spiele, bei denen man nichts zu verlieren hat und somit frei aufspielen kann. Die Partie alles Andere als geplant mit einer Auswechslung in der ersten Minute. Der in den letzten Wochen stark aufspielende Christian Abel musste direkt wieder ausgewechselt werden, welcher durch Dominik Wolf, der nach seiner Verletzung zurück ist ersetzt wurde. Kurz darauf folgte eine gute Offensivaktion der Gastgeber, welche mit einem Sonntagsschuss und dem 1:0 beendet wurde. Folglich waren die ersten 5 Minuten des Spiels zum Vergessen. Daraufhin folgten aber 40 sehr gute Minuten aus Sicht der Grün-Weißen. Man überließ den Hausherren zwar den Ball, stand aber gut und war in den Zweikämpfen präsent, sodass der Tabellenführer kaum zu nennenswerten Chancen kam. Wenn das Spielgerät doch Richtung TuS-Gehäuse flog, so wusste die Abwehr inkl. Lennart Dienst dies zu verteidigen. Zunehmend kam auch Drommershausen gefährlich vor das Tor. Sowohl Marcel Söhngen als auch Frederik Hardt kamen aus etwa 10-15 Metern frei zum Abschluss, verzogen jedoch leider beide. Eine andere nennenswerte Offensivaktion hatte der sehr gut aufgelegte Felix Hardt, ehe er im Strafraum klar getreten wurde und den Ball so nicht kontrollieren konnte. Hier hätte es einen Elfmeter geben müssen. Auch die Hausherren sahen das so, hatten jedoch zu ergänzen „selbst dran schuld, wenn er nicht fällt“ – ob ein Fall notwendig für einen Elfmeter ist, sei dahingestellt, jedenfalls blieb der Pfiff aus. Der Schiedsrichter, auch wenn es wahrhaftig nicht spielentscheidend war, wirkte an diesem Sonntag allgemein auf beiden Seiten recht unglücklich.
Mit breiter Brust und voller Überzeugung ging es dann in Hälfte zwei. Man war gefühlt dem Ausgleich näher als die Hausherren dem 2:0. Doch wie so oft in dieser Saison, brachen die Grün-Weißen auch an diesem Sonntag wieder nach der Pause ein. Man war in jedem Zweikampf zu spät, konnte die Bälle nicht mehr halten, die Pässe kamen nicht an und die Motivation ließ spürbar nach, als wäre sie in der Kabine geblieben. So reichten den Gastgebern nach Wiederanpfiff 15 Minuten ohne Drommershäuser Gegenwehr, um auf 4:0 zu erhöhen. Bitter ist dabei, dass diese Tore (größtenteils) im Kollektiv vermeidbar gewesen wären. Wäre wäre Fahrradkette… So war das Spiel bereits kurz nach der Halbzeit entschieden und der TuS bemühte sich zumindest den (aufgrund der ersten Halbzeit) nicht unverdienten Ehrentreffer zu erzielen. Nachdem man im weiteren Spielverlauf nach einigen Abprallern im 16er noch das 5:0 hinnehmen musste, konnte der TuS durch einen direkt verwandelten Freistoß dann doch noch Ergebniskosmetik betreiben.
Unterm Strich ein aufgrund der zweiten Halbzeit absolut verdienter Sieg des Tabellenführers. Die Grün-Weißen haben es leider mal wieder nicht geschafft, eine gute und geschlossene Leistung über 90 Minuten zu bringen. Nur eine gute Halbzeit reicht leider nicht, um in der A-Liga bestehen zu können. Am kommenden Samstag empfängt man zuhause die SG Nord, was ebenfalls eine große Herausforderung werden dürfte.
Dauborn/Neesbach: Müller, Göpfer, S. Helfenstein, Wind, Jäger, Odisho, J. Strom, L. Hohly, D. Helfenstein, Bozan, J. Helfenstein (F. Hohly, Hofmann, M. Strom).
Drommershausen: Dienst, Söhngen, Haug, Fr. Hardt, Fe. Hardt, Götz, Wech, Kopp, Alt, Schick, Abel (Wolf, Städtler, Löhr).
Schiedsrichter: Mhamed El Quarti (Hattersheim) - Zuschauer: 70 - Tore: 1:0 Lukas Hohly (3.), 2:0 Daniel Helfenstein (46.), 3:0 Felix Wind (51.), 4:0 Simon Göpfer (62.), 5:0 Jonas Strom (70.), 5:1 Christopher Haug (78.).
Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 26.04.22 um 11:09
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de