TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Bildergalerie
Kalender
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2675086
TuS News
4440 26. Spieltag, 1. Mannschaft: TuS Drommershausen - SG Hirschhausen/Bermbach 1:0 (0:0)
Von Tobias Alt

Derbyzeit zum Zweiten und Derbysieg zum Zweiten. Nachdem die Partie vor gut 2 Wochen dem Unwetter zum Opfer fiel, stand das Rückspiel gegen die Nachbarn aus Hirschhausen/Bermbach auf dem Plan. Ein echtes Derby, was es so im Fußballkreis leider nur noch selten zu sehen gibt. Entsprechend fanden auch zahlreiche Zuschauer den Weg auf den Drommershäuser Sportplatz.
Ehrlicherweise muss man sagen, dass die Zuschauer keinen Leckerbissen geboten bekamen.
Aus Sicht der Heimelf lässt sich zusammenfassen:
Ein eiswürfelpinkelnder und vor Souveränität strahlender Keeper Dienst in Kombination mit den Innenverteidigermaschinen Hardt und Kühmichel und ein Bilderbuchangriff direkt nach der Pause sorgten für den glücklichen Heim-Derbysieg.
In Halbzeit 1 dominierten die Gäste das Spiel. Die Heimelf fand überhaupt nicht statt. Keinerlei Einsatzbereitschaft. Keinerlei spielerische Aspekte. Es war das klassische Spiel auf ein Tor. Die einzig positiven Aspekte – Keeper Dienst und die schwache Chancenverwertung der Gäste, die durchaus mit einer 2 oder 3:0 Führung hätten in die Pause gehen können. Entgegen dem Spielgeschehen hätte die Heimelf mit einer Führung in die Pause gehen können, als der Ball nach Querpass Fürstenau von Müller über die Linie gedrückt wurde. Jedoch entschied der Schiedsrichter in dem Fall nicht auf Tor zum Entsetzen der elf grün gekleideten. Bitter, bei dieser Aktion verletzte sich Müller am Schienbein, der sicherheitshalber im Krankenhaus vorstellig wurde und später Entwarnung gab.

Die Halbzeitansprache war deutlich. Viel schlechter konnte man kaum spielen, somit war die Richtung klar. Mehr Kampf, mehr Einsatzbereitschaft mehr Fußball spielen. Dies gelang der Heimelf mit Beginn der 2. Halbzeit nahezu perfekt. Ein Bilderbuchangriff über den eingewechselten Abel, Spielgestalter mit Geistesblitz Söhngen, Querpass Toni Alt und Goalgetter Fürstenau sorgten für die 1:0 Führung. Von da an fand die Heimelf besser ins Spiel. Man nahm die Zweikämpfe an und am Spiel teil. Es entwickelte sich kein gutes aber ein spannendes Derby, bei dem die Gäste immer wieder zu Abschlüssen kamen, die entweder zu ungenau waren, von Keeper Dienst pariert wurden oder vom Abwehrbollwerk im Aufbau gestört wurden. Auch die Heimelf hatte mehr Spielanteile und kam zu ein paar wenigen Halbchancen. Mit einbiegen in Crunch-Time schwächten sich die Grün-Weißen selbst, indem Youngstar Baran Yilmaz für 10 Minuten auf der Bank Platz nehmen musste. Aber auch diese Phase überstand man mit Kampf und Einsatzbereitschaft. Das Spiel hätte beinahe noch ein märchenhaftes Ende erlebt, wenn doch der Hirschhäuser Tommy Langer in mit der letzten Aktion den Ball zum 2:0 im Gehäuse versenkt hätte. Jedoch parierte der Gästekeeper glänzend.
Am Ende ein eher unverdienter Derbysieg, was aber in so einem Prestigeduell kaum eine Rolle spielt. So schielt der TuS weiter auf den möglichen Relegationsplatz und ist doppelter DERBYSIEGER!
Wir werden sehen, was die nächsten beiden Spiele noch bringen.
Aufstellung DERBYSIEGER:
Dienst – Fr. Hardt, Kühmichel, Fe. Hardt, Schwab – Wolf, Söhngen, Alt, Fürstenau, Langer – Müller (Heinrichs, Abel, Götz, Bender, Yilmaz) und der Rest vom Team!
geschrieben von André Bethke am 17.05.24 um 16:52
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)
 

© 2001 - 2011 by 69px.de