TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Bildergalerie
Kalender
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2675062
TuS News
4441 25. Spieltag, 1. Mannschaft: SG Taunus II - TuS Drommershausen 1:4 (0:1)
Von Chris Haug

Lauer Sommerkick beschert den Klassenerhalt
Bei sommerlichen Temperaturen trat der TuS das erste mal seit zwei Wochen wieder ein Spiel über die volle Distanz an. Dazu reiste man zum Tabellenletzten nach Eisenbach und wollte nach der desaströsen Leistung in Waldernbach Wiedergutmachung betreiben. Bei herrlichem Geläuf und sommerlichen Temperaturen bestand jedoch auch die Gefahr, dass es ein lauer Sommerkick eintritt und zu wenig Aufwand betrieben wird.
Der TuS startete sehr gut und hätte nach Vorarbeit von Freddy Hardt bereits nach nur 2 Minuten in Führung gehen müssen. Nur wenige Zeigerumdrehungen später stand Müller nach einem Abpraller völlig frei vor dem liegenden Gästekeeper, verfehlte jedoch das Tor. Bereits zu diesem Zeitpunkt hätte das Spielen entschieden sein können. Durch das Auslassen dieser Chancen ließ man die Tür für die Gastgeber offen und diese spielten dann auch zunehmend mit. Dies wurde mitunter möglich weil der TuS in jeglicher Hinsicht zu wenig Aufwand betrieb und die Räume viel zu groß waren. Demnach konnte sich der Gastgeber die ein oder andere Halbchance erspielen. Einmal rettete Dienst und einmal schloss der Stürmer viel zu hektisch ab - zum Glück, da dieser ganz alleine im 16er auftauchte.
Durch personelle Umstellungen kam der TuS dann wieder besser ins Spiel und trug einige gute Angriffe vor, wobei oft der letzte Pass oder die absolute Überzeugung fehlte. Nicht jedoch in der letzten Minute von Halbzeit 1. Ein bereits von vielen im Seitenaus geglaubter Ball wird von Alt Steil auf Müller gespielt, dieser setzt sich gut durch, läuft alleine aufs Tor zu und legt uneigennützig auf Abel quer, der mit dem Pausenpfiff auf 1:0 stellt.
Nach dem Pausentee kam der TuS besser aus der Kabine und spielte weiter nach vorne. So dauerte es keine 10 Minuten ehe Langer eine Unkonzentriertheit der Gastgeber nutzen und zum 2:0 einschieben konnte. Doch auch danach gaben sich die Gastgeber nie auf und spielten unverändert nach vorne. Auch deren Umstellungen griffen und so betrieben sie insbesondere über deren linke Seite deutlich mehr Aufwand. Jedoch blieb es auch dort - zumindest zunächst - bei einigen Halbchancen. Es folgten dann kuriose 5 Minuten, in denen vom TuS 5 mal der gleiche Pass in die Spitze gespielt wurde und unsere Angriffsreihe 5 mal im Abseits stand. Böse Zungen behaupten, dass die Stürmer teilweise nach einem Abseitspfiff dieses nicht einmal wieder verlassen hatten bevor der nächste Pfiff ertönte. Jedenfalls verflachte die ohnehin unspektakuläre Partie. Der TuS vergab noch etliche Großchancen oder Aktionen die auf dem Weg dahin waren, ehe Haug nach schöner Kombination mit Müller auf 3:0 stellte. Die Gastgeber, die immer noch nicht aufgaben, kamen nach sehenswerter Kombination noch zum nicht unverdienten Anschlusstreffer, bevor Müller dann ebenfalls mit schönem Abschluss auf dem 4:1 Endstand stellte. Alle Bemühungen unserem Coach noch einen aufzulegen scheiterten, aber dafür bleiben glücklicherweise ja noch drei Spiele Zeit.
geschrieben von André Bethke am 17.05.24 um 17:04
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)
 

© 2001 - 2011 by 69px.de