1. Mannschaft, 2. Spieltag: SC Dombach - TuS Drommershausen 0:2 (0:0)


Von Tobias Alt

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen die Rubine (3:0 Auftaktsieg), stand binnen kürzester Zeit das zweite Rundenspiel an.
Aus Dombach 3 Punkte mitzunehmen wäre auf Grund der näheren Vergangenheit (Relegation/Niederlage) besonders stark, da man einen direkten Konkurrenten schon nach zwei Spieltagen auf Abstand halten könne.

Das Spiel jedoch entwickelte sich überhaupt nicht nach dem Geschmack der Grün-Weißen.
In Halbzeit eins, sah man oftmals Schläfrigkeit und Ungenauigkeiten im Aufbauspiel. Echte Torchancen waren auf beiden Seiten kaum vorhanden.
Hier und da gelang den Teams eher ein zufälliger Abschluss, welcher wenig Gefahr ausstrahlte.
Für das erste Highlight sorgten die Gastgeber, als sich der einheimische Spieler zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und seine Mannschaft unnötig schwächte.

Für Halbzeit 2 nahm man sich natürlich jetzt vor, das Spiel zu gewinnen.
Coach Götz stellte seine Mannschaft etwas um und brachte frischen Wind von der Bank. Zunächst jedoch ein unverändertes Bild.
Trotz personellem Vorteil konnten die Grün-Weißen das Spiel nicht an sich reißen. Bis zur 70. Minute.

Der eingewechselte Alt mit einem herrlichen Zuspiel auf Bender – äh Andre Müller – welcher vorm Tor eiskalt vollstreckte. Eine Art Erlösung für die TuS-Buben, welche bis dato keine spielerischen Lösungen zu bieten hatten.
Fortan gab die TuS Buben den Ton an. Jedoch versuchten die Einheimischen ebenfalls mehr für das Spiel zu tun. Dies gelang lediglich in einer Szene, bei der man knapp am Gehäuse vorbei schob.

Die Entscheidung in der 87. Minute. Langer Ball von Schliffer, getreu nach dem Motto „Hoch und Weit bringt Sicherheit“, Törjäger Müller spekuliert, und legt den Ball sehenswert (in Robert-Winkler Manier) aus guten 35 m übern den Torwart hinweg in die Maschen.

Fazit – kein Überzeugender Auftritt, aber ein absolut gelungener Saisonstart!

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte (Tätlichkeit) gegen Dombach 39. Min

Aufstellungen:
TuS Drommershausen
Dienst – Kopp, Götz, Fe. Hardt, Fr. Hardt – Söhngen, D. Schmidt, Zeiler, Müller, Schliffer – Bender (Abel, Alt, C. Schmidt)

SC Dombach
Fuhrmeister, Guenster, Dörfl, Zengeler, Grassmann, Jeck, Uhrig, Munsch, Simon, Holzhäuser, Maier (Lindt, Rill, Goldberg, Diehl)

 

geschrieben von:
André Bethke am 14.08.19 um 16:17