TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1904498
TuS Spielberichte
Details
10 SG Wirbelau/Schupbach - TuS Drommershausen 4:4 (1:1)
Ein hoch verdientes Unentschieden
Etwas überraschend hat der TuS die zuvor blütenweiße Heimweste der SG befleckt. Allerdings war sogar mehr drin als nur ein Fleck, hätte Thomas Mayr aus sechs Metern zum 3:1 oder Christoph Bender (die Entfernung zum Tor wird an dieser Stelle verschwiegen) zum 4:2 getroffen. Hinzu kam, dass das 2:2 der Heimelf nach einem abgefälschten Flankenversuch und begünstigt durch einen Ausrutscher von Torhüter Benjamin Förster fiel und Alexander König seinen Foulelfmeter zum 4:4 erst im Nachschuss verwandelte, nachdem Förster zuvor pariert hatte. Fairerweise muss erwähnt werden, dass auch Drommershausen bei einem Lattentreffer der SG und einer Rettungsaktion von Thomas Mayr auf der Linie das Glück zur Seite stand. Dies galt auch für das 3:2 von Mario Heil, dessen Pfostenschuss vom Rückes des SG-Torhüters Markus Brumm über die Linie hopste. Insgesamt ein vor allem nach der Pause tolles und daramtisches Spiel, das keinen Verlierer verdient hatte. Stark beim TuS neben dem emsigen und torgefährlichen Mittelfeldduo Mario Heil und Sebastian Dombach auch Spielertrainer Hendrik Hauzel, der für seine zwei Treffer nur drei Chancen benötigte.
Drommershausen: Förster - Schmidt - Herr, Wilhelm - Waberschek, Heil, Dombach, Mayr, Knörr (60. Jung) - Bender, Hauzel.
Tore: 0:1 Hendrik Hauzel (28.), 1:1 Jörn Neugebauer (45., Freistoß), 1:2 Sebastian Dombach (47.), 2:2 Jörn Neugebauer (55.), 2:3 Mario Heil (62.), 3:3 Alexander König (68.), 3:4 Hendrik Hauzel (75.), 4:4 Alexander König (80., Foulelfmeter).
Reserve Mannschaft
SG Wirbelau/Schupbach II - TuS Drommershausen II 2:1 (1:1)
Dies hatten sich die Hausherren gegen eine personell geshwächte TuS-Elf sicherlich einfacher vorgestellt, zumal die SG schon mit dem ersten Angriff nach drei Minuten in Führung ging. Drommershausen II fand aber mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Partie, was vor allem ein Verdienst von Dieter Knörr im Mittelfeld war. Zudem stand die Abwehr um Libero Adam Janus, dem besten Spieler auf dem Feld, sehr sicher. Und im Kasten hinterließ Tim Dragässer, der sogar den obligatorischen Foulelfmeter parierte, einen sicheren Eindruck. Chancen blieben für die Grün-Weißen allerdings Mangelware, zumal Benny Jung in der Offensive den Alleinunterhalter gab. Der Stürmer war es aber schließlich, der den Ausgleich vorbereitete. Mit dem Pausenpfiff setzte er nämlich einen Freistoß an die Latte, denn Adam Janus mit der Nasenspitze zum 1:1 abstaubte. Die zweite Halbzeit brachte dann, bei wenigen Kontern, ein Spiel auf das Drommershäuser Tor, doch die Defensive rettete das Remis - bis fünf Minuten vor dem Abpfiff, als ein Kopfball nach einem Freistoß den verdienten Siegtreffer für Wirbelau/Schupbach brachte.
Drommershausen II: T. Dragässer - Janus, Morawetz, Kluiber (46. Hardt), Wirth - Sarakun, Knörr (60. Denk), Bethke, Wahl, Winkel - Jung.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de