TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2377690
TuS Spielberichte
Details
24 SV Heckholzhausen - TuS Drommershausen 0:3 (0:0)
Angstgegner schlägt wieder zu
Auch im achten Spiel in Folge hat es der SV Heckholzhausen nicht geschafft, Angstgegner TuS Drommershausen in die Knie zu zwingen. So ging der Erfolg der Grün-Weißen völlig in Ordnung. Dass die Gäste die Nerven von Trainer-Rückkehrer Michael Quabius sehr lange strapazierten, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Denn erst in der Schlussphase sorgten die Treffer zwei und drei durch Christoph Bender (82.) und Daniel Schmidt (90.) für die endgültige Entscheidung. Das lange Zittern war völlig unnötig, denn Drommershausen legte los wie die Feuerwehr. Kaum zu glauben, dass die TuS-Jungs erst am Donnerstag vor dem Oberlahn-Duell erstmals unter freiem Himmel trainiert hatten. Der Gegner hingegen, der über ideale Trainingsmöglichkeiten verfügt, ist schon seit drei Wochen wieder in der Vorbereitung. Drommershausen erspielte sich zunächst Chance um Chance, wobei vor allem das Zusammenspiel des Sturmduos Vitali Wilhelm und Christoph Bende gefiel. Die Auswertung der Möglichkeiten allerdings war katastrophal. Enwteder flog das Leder knapp am Kasten vorbei oder knallte, wie bei einem Bender-Schuss, gegen die Latte. Nach 20 Minuten kam der SVH langsam besser ins Spiel, doch mehr als Distanzschüsse, die eine sichere Beute von TuS-Schlussmann Benjamin Förster waren, sprang nicht heraus. Nach dem Wiederanpfiff behielten die Quabius-Buben das Heft in der Hand. Nach einer Kopfball-Ablage von Vitali Wilhelm war es der unermüdliche Sebastian Dombach, der aus kürzester Distanz zum längst überfälligen 0:1 einschob. Nun hatte der SV Heckholzhausen seine beste Phase und war dem Ausgleich sehr nahe. Doch schon nach zehn Minuten war der Spuk vor dem TuS-Kasten wieder vorbei. Die Gäste, die sich ein Gesamtlob verdienen, übernahmen wieder das Kommando und machten in der Schlussphase zwar sehr spät, aber ebenso verdient den Sack zu.
Drommershausen: Förster - Mayr - Matz, Yilmaz (75. Jung) - Schmidt (89. Morawetz), Waberschek, Knörr, Dombach, Gorke - Bender, Wilhelm.
Tore: 0:1 Sebastian Dombach (54.), 0:2 Christoph Bender (82.), 0:3 Daniel Schmidt (90.).
Reserve Mannschaft
SV Heckholzhausen II - TuS Drommershausen II 3:2 (1:0)
Trotz einer über 90 Minuten engagierten Leistung stand der TuS am Ende mit leeren Händen da. Grund für den letztlich aber verdienten Sieg der Hausherren war die bessere Chancenverwertung und die Tatsache, dass die Begegnung "nur" 90 Minuten dauerte. Denn mit zweiter Luft kam Drommershausen II in den letzten drei Minuten noch von 0:3 auf 2:3 heran. Schon in der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei ein leichtes Plus beim SVH lag. Dieses Bild änderte sich auch nach der Pause nicht. Mit Einwechslungen versuchte Drommershausen den Druck zu erhöhen, doch der Schuss ging nach hinten los. Zwar lag der Ausgleich in der Luft, doch statt des möglichen 1:1 fielen auf der Gegenseite nach 75 Minuten per Konter die Treffer zwei und drei für die Hausherren. Doch die Gäste zeigten Moral. Eine schöne Flanke von Achim Wirth nach Pass von Daniel Denk bugsierte der eben eingewechselte Adam Janus aus kurzer Distanz über die Linie. Nur zwei Minuten später drosch Dieter Knörr das Leder aus 16 Metern in den Kasten. Danach pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab. Insgesamt eine geschlossen gute Mannschaftsleistung mit einer kämpferisch starken Abwehr und einem guten Torhüter Uli Winkel.
Drommershausen II: Winkel - Barth - Burgwinkel, Wirth, Hardt (60. Bethke) - Sarakun (60. Knörr), Wolaschka (80. Janus), Wahl, Herr - Denk, Dragässer.
Tore: Adam Janus und Dieter Knörr für Drommershausen
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de