TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2377676
TuS Spielberichte
Details
32 TuS Drommershausen - FSV Würges 1:4 (1:3)
Wer 1:0 führt, der stets verliert
Wäre alles optimal gelaufen, hätten Sebastian Gorke, André Bethke und Vitali Wilhelm ihre dicken Chancen genutzt, hätte der Schiedsrichter das 2:3 von Thomas Mayr wegen angeblichem Abseits gegeben, wäre die Abwehr von Benjamin Förster vor dem 1:1 nicht direkt vor den Füßen von Paul Braun gelandet - dann wäre die Überraschung möglich gewesen. Doch wäre, hätte, wenn und aber - am klaren Sieg der Würgeser gibt es nichts zu deuteln, denn in einer Partie zweier ersatzgeschwächter Teams war der FSV das fußballtechnich deutlich bessere. Während der TuS die eroberten Bälle mit langen Schlägen in den Sturm beförderte, spielte der Gast das Leder trotz schlechtem Geläuf mit teilweise schönen Kombinationen in den Strafraum der Hausherren, wo die Würgeser Stürmer allerdings oft in Schönheit starben. Drommershausen ging zwar durch einen abgefälschten Freistoß von Michael Quabius in Führung, doch die Gäste ließen sich nicht beirren und drehten den Kick bis zur Pause. Als nach dem Wechsel realtiv schnell das 1:3 fiel, schien die Messe gesungen. Doch als Würges eine gelb-rote Karte kassierte und Drommershausen Thomas Mayr ins Mittelfeld beorderte, lag der Anschluss in der Luft. Aber das 2:3 fiel nicht. Stattdessen erhöhte Würges auf 1:4. Und das, obwohl der Tabellenführer nach einer roten Karte nur noch zu neunt auf dem Platz stand. Doch auch die in weiten Teilen kämpferisch engagierten Drommershäuser dezimierte sich durch eine rote Karte gegen Carsten Gath (die bereits vierte in dieser Saison für einen TuS-Akteur) selbst.
Bleibt als bitterer Beigeschmack einer zu verschmerzenden Niederlage gegen den designierten Meister festzuhalten, dass im April 2008 auf der Birkenwart vieles wieder so ist wie im Dezember 2007. Aggressives Verhalten gegen den Trainer und untereinander bei der 1. Mannschaften, Unzuverlässigkeiten bei der 2. Mannschaften. Es liegt irgendwie eben doch an jedem Spieler selbst ...
Drommershausen: Förster - Mayr - Matz, Herr (78. Burgwinkel) - Schmidt, Wilhelm, Dombach, Quabius, Bethke - Jung (75. Gath), Gorke.
Tore: 1:0 Michael Quabius (28.), 1:1 Alexander Ochs (34.), 1:2 Paul Braun (39.), 1:3 Alexander Ochs (58.), 1:4 Arne Wagner (84.) - gelb-rote Karte: Paul Braun (Würges, 66., wegen wiederholten Reklamierens) - rote Karte: Frank Lewalter (Würges, 84., grobes Foulspiel), Karsten Gath (Drommershausen, 90., grobes Foulspiel)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - FSV Würges II 0:3 (0:0)
Da war mehr drin gewesen. So lautet das Fazit des Nachholspiels gegen Würges aus Drommershäuser Sicht. Die Partie verlief vor der Pause ausgeglichen mit Chancen hüben wie drüben und ging folgerichtig mit einem unentschieden in die Pause. Ob es an der Auswechslung von Dirk Tumala gegen André Bethke gelegen hat - jedenfalls gerieten die Hausherren nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr schon nach wenigen Sekunden nach Wiederanpfiff mit 0:1 in Rückstand. Das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten, so dass das Spiel früh entschieden schien. Der TuS steckte nicht auf, hatte mehr Spielanteile, wirkte aber vor dem FSV-Gehäuse zu umständlich und letztlich zu harmlos. Der Würgeser Sieg fiel letztlich zu hoch aus.
Drommershausen: Winkel, Burgwinkel, Fries, Herr, Wirth, Wolaschka, Wahl, Morawetz, Wilhelm, Tumala (46. Bethke), Janus.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de