TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1904487
TuS Spielberichte
Details
37 TuS Drommershausen - SV Erbach 3:2 (2:1)
Partie hätte früher entschieden sein können
Der TuS setzte seine ordentlichen Leistungen aus den vergangenen Spielen auch ohne Alexander Waberschek, Sebastian Dombach und Mario Heil fort, war aber auch im Verwerten der Chancen wieder so nachlässig wie gegen den TSV Steeden und den SV Arfurt. So blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend, obwohl sie schon zur Pause hätte entschieden sein können. Nach dem Wechsel tat der TuS nicht mehr als nötig unbd überließ dem Gast das Mittelfeld. Doch da die Abwehr gut stand und Erbach die nötige Durchschlagskraft vermissen ließ, stand am Ende neben einem hervorragenden Schiedsrichter Florian Hartmann (TuS Laubuseschbach) ein verdienter Heimerfolg. Dennoch rutschen die Grün-Weißen nach dem Punktabzug wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls auf Platz zehn ab.
Drommershausen: Förster - Erbe - Matz, Yilmaz - Bender, Schmidt, Bethke, Wilhelm, Mayr (65. Hauptvogel) - Jung, Gorke.
Tore: 1:0 Sebastian Gorke (1.), 1:1 Sven Hupperstberg (3.), 2:1 André Btehke (28.), 3:1 Eigentor (78.), 3:2 Sven Nentershäuser (90+1).
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SV Erbach II 3:3 (0:2)
Eine turbulente Partie mit Benjamin Förster in der Hauptrolle sahen die gut unterhaltenen Zuschauer auf der Birkenwart. Dabei schien zunächst alles so zu laufen, wie es die TuS-Resreve zuletzt gewohnt war. In einem Duell, in dem acht Drommershäuser im Alt-Herren-Alter (Ü36) auf eine gefühlte Erbacher U21 trafen, gerieten die Hausherren schon nach einer Viertelstunde in Rückstand, da die Abstimmung mal wieder überhaupt nicht klappte und das "Ich-bolz-den-Ball-so-weit-
wie-möglich-weg"-Spielchen vorherrschte. Doch mehr und mehr machte sich der erstmalige Einsatz der Routiniers Markus Hardt und Carsten Müther positiv bemerkbar. So hielten die Grün-Weißen den Rückstand bis zur Pause konstant. Nach dem Wechsel hatten die Erbacher Jungs wohl schon einen Kantersieg vor Augen, ehe das Tiefenbacher Phantom Dirk Tumala zum 1:2 verkürzte. Dann kam der große Auftritt von Benjamin Förster. Hatte der Torhüter der 1. Mannschaft noch die ersten zehn Minuten für den ausgebliebenen Schiedsrichter gepfiffen, so erzielte er kurz nach seiner Einwechslung den Ausgleich. Die Partie kippte. Erbach II war nun völlig von der Rolle und der TuS kämpfte, was das Zeug hielt. Da das 3:2 durch Benjamin Jung unter dem Strich etwas zu viel des Guten gewesen wäre, gestattete Hauptdarsteller Förster seinem körperlich doch klar unterlegenen Gegegenspieler nach einem Eckball per Kopf den verdienten Ausgleich.
Drommershausen: Winkel - Burgwinkel - Wirth, Fries, Morawetz - Wolaschka, Hardt, Müther (82. Quabius), Bethke - Tumala (60. Förster), Janus (65. Jung).
Tore für Drommershausen: Dirk Tumala, Benjamin Förster, Benjamin Jung.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de