TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902332
TuS Spielberichte
Details
9 TuS Waldernbach - TuS Drommershausen 0:2 (0:2)
Erster Auswärtssieg ist geschafft
Drommershausen zeigte sich im Vergleich zum 0:2 gegen die SG Ahlbach/Oberweyer von Beginn an viel präsenter. Die Abwehr stand sicher, das Mittelfeld bediente den Sturm mit guten Bällen. So hatte Christoph Bender früh Pech, dass ein Treffer wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Doch der Gäste-Stürmer ließ sich nicht lange bitten und schoss die Grün-Weißen mit einem Doppelschlag früh auf die Siegerstraße. Erst jetzt verbuchte Waldernbach seine ersten Möglichkeiten und hätte verkürzen müssen. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt, denn Drommershausen tat nicht mehr als nötig und die Heimelf war mit ihrem Latein meist vor dem Gäste-Strafraum am Ende. Ein verdienter Auswärtssieg, der auf der überlegen geführten ersten Hälfte und einer geschlossenen Teamleistung basiert.

Waldernbach: Jusmann, Quirmbach, Kühmichel (36. Klink), Hermann (48. Berger), Beck, Zenbil, Artjom Eberhardt, Skrijelj (76. Buchner), Andre Eberhardt, Koljsi, Spaci.
Drommershausen: Förster, Schmidt (88. Jung), Wilhelm, Matz, Götz, Kaya (68. Dombach), Bender, Waberschek (82. Kiefer), Hamm, Mayr, Gorke.
Schiedsrichter: Norbert Schäfer (TSV Albshausen) - Tore: 0:1 und 0:2 Christoph Bender (24. und 31.) - Zuschauer: 100.
Reserve Mannschaft
TuS Waldernbach II - TuS Drommershausen II 5:0 (4:0)
Von Uli Winkel
Mit einer erfahrenen Truppe standen die Grün-weißen in den ersten 12
Minuten absolut auf verlorenem Posten und lagen folgerichtig mit 0:3 im
Hintertreffen. Dass es dann zum "Wenn wir so weiterspielen, dann gibts
mindestens 15 Buden!" nicht kam, lag einerseits am verbesserten Einsatz,
hier vor allem Vorstopper Mike Burgwinkel und Libero Holger Seck, der
nun funktionierenden Absprache in der Defensive und dem Eigensinn der
einheimischen Stürmer, die nun nicht mehr konsequent zusammen spielten,
sondern jeder den Abschluss suchte. Die erste Hälfte verlief dann
zunehmend ausgeglichen, allerdings ohne grün-weiße Chancen, erst kurz
vor der Pause kam der Gastgeber dann nochmal auf. Nach dem Seitenwechsel
blieben die Hausherren zwar tonangebend und kamen auch immer wieder zu
Torchancen, doch auch die Götz-Elf suchte nun verstärkt den Weg zum
Torerfolg. Da auch weiterhin der Einsatz bei der Gästeelf stimmte,
gelang den Hausherren nur noch ein Treffer, zwei weitere Tore wurden
wegen Abseitsstellung nicht anerkannt, einmal rettete der Pfosten.
TuS II: Winkel - Seck, Wolaschka, Yilmaz, Fries - Gath, Bethke, Heinz
(46. Morawetz), Lineares (46. Wahl) - Denk (16. Burgwinkel), Stahl.
Tore: Jonas Beck, Slawa Aksenjuk, Nicolai Eckert, Bartosz Trybuszewski, Jonas Beck.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de