TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902333
TuS Spielberichte
Details
19 TuS Drommershausen - WGB Weilburg 1:1 (1:0)
Serie gegen Spitzenteams hält
Der TuS bleibt gegen das Toptrio der Liga auch im vierten Aufeinandertreffen ungeschlagen, denn nach dem Hinspiel endete auch das Rückspiel gegen den Tabellenführer 1:1.
"Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, beide Torhüter haben bei den Gegentoren einen Fehler gemacht. Ein gerechtes Remis," fasste WGB-Trainer Metin Kilic das Remis zu zusammen. Dieser Beurteilung schloss sich auch Peter Götz an. Der Spielertrainer des TuS Drommershausen meinte aber auch: "Mit etwas Glück hätten wir das Spiel auch noch gewinnen können." Dabei dachte er in erster Linie an den Lattentreffer von Oliver Hamm acht Minuten vor Schluss, seine eigene Möglichkeit (78.) und die Schusschance aus sechs Metern von Sebastian Gorke (86.), der knapp verzog. Der Spitzenreiter tat sich insgesamt auf dem nicht einfach zu bespielenden Geläuf schwer und erarbeitete sich kaum Chancen, zumal die Defensive der Hausherren sicher stand. "Eine insgesamt gute Leistung meiner Mannschaft", lobte Peter Götz.
Drommershausen: Förster, Schmidt, Wilhelm, Matz, Götz (87. Jung), Kaya, Waberschek, Mayer (72. Gorke), Dombach, Hamm, Bender.
Weilburg: Erbis, Cakmak, Dogrucu, Yilmaz, Badem, Sancak, Karaagac (46. Drmaku), Kretschmann, Rücker, Yilmaz, Sis (65. Korkmaz).
Schiedsrichter: Wagner (TuS Irmtraut) - Tore: 1:0 Peter Götz (32.), 1:1 Muslija Drmaku (52.) - Zuschauer: 100
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - WGB Weilburg II 2:7 (1:5)
Von Uli Winkel
Das Halbzeitergebnis steht in völligem Widerspruch zum tatsächlichen Verlauf der ersten Spielhälfte, denn die Hausherren waren zumindest über weite Strecken ebenbürtig, versäumten es aber beim Stand von 1:1 (erster Treffer nach über 400 torlosen Minuten) in Führung zu gehen. So traf ein Schuss von Daniel Linares nur die Latte, ein Foulelfmeter von Gösta Kiefer wurde vom Gästekeeper pariert. Dann brach das Unglück über die Heimelf ein, schlimm war vor allem der Punkt, wie die Treffer fielen. Zwei Freistöße, wobei einmal die Mauer auseinander ging, ein Eigentor von TuS-Keeper Uli Winkel sowie ein Treffer, der "aus der tiefstehenden Sonne kam", brachten die Gäste deutlich in Führung. Durch einen im Nachschuss verwandelten Strafstoß war WGB schon nach 4 Minuten in Führung gegangen, Gösta Kiefer hatte mit einem satten 20-Meter-Knaller den Ausgleich besorgt.In der zweiten Hälfte hatte der TuS nicht mehr viel zu bestellen, die Gäste wirbelten die nun desöfteren überforderte TuS-Defensive gehörig durcheinander, vergaßen aber mehrfach das Toreschießen und verpassten einen höheren Erfolg. Daniel Linares Flanke nach fleißigem Einsatz an der Torauslinie trudelte zum 2:7-Endstand ins WGB-Tor.

TuS II: Winkel - Burgwinkel, Yilmaz, Fries, Bethke - Heinz (70. T. Dombach), Wahl, Kiefer, Linares - Stahl, Wolaschka.
­­
Tore: Gösta Kiefer, Daniel Linares - Ilker Kiyak (2), Ümit Kahraman (2), Osman Konak, Salih Cakir, Savas Sahin.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de