TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902396
TuS Spielberichte
Details
26 TuS Drommershausen - TuS Waldernbach 1:2 (1:1)
Dritte Niederlage in Folge
Das Verfolgerduell nahm schnell Fahrt auf. So ließen auch Treffer nicht lange auf sich warten. Drommershausens Torjäger Christoph Bender (13.) nutzte seine erste Chance zum 1:0, nachdem Waldernbach den Ball nicht aus dem Strafraum bekam. Die Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß von Klaus Buchner staubte Dimitri Schmidt (18.) zum 1:1 ab. In der Folge blieben Torchancen Mangelware. Beide Teams hatten auf dem schwer zu bespielenden Geläuf Schwierigkeiten und produzierten viele Fehlpässe. Auch nach dem Wechsel schafften es die eigentlich heimstarken Drommershäuser, die auf den frisch gebackenenen, nun zweifachen Familienvater Sebastian Dombach verzichten mussten, nicht, der Partie ihren Stempel aufzudrücken. Dies lag auch daran, dass die Westerwälder in der Defensive gut standen. Große Tormöglichkeiten verbuchten aber auch die Gäste nicht. So musste eine Freistoßflanke von Asmir Koljsi (84.), die an Freund und Feind vorbei ins lange Eck flog, herhalten, um den nicht unverdienten Sieg des TuS Waldernbach sicher zu stellen.
Ein Wort noch zum Gegner: Die Westerwälder präsentierten sich als angenehmer Haufen und stellten dies auch mit dem Besuch im Drommershäuser Spoprtheim noch einmal unter Beweis. Ein gutes Beispiel, leider aber viel zu selten.
Drommershausen: Förster, Waberschek, Wilhelm, Matz (85. Erbe), Götz, Kaya, Bender, Hamm, Jung (77. Sprenger), Mayr, Gorke.
Waldernbach: Jussmann, D. Eberhardt, Quirmbach, Buchner, J. Beck, Kühmichel, P. Beck, Klink, Koljsi (90. Andrev), Art. Eberhardt (73. Schneidmüller), D. Schmidt.
Schiedsrichter: Zabunoglu (Bad Homburg) - Tore: 1:0 Christoph Bender (13.), 1:1 Dimitri Schmidt (18.), 1:2 Asmir Koljsi (84.) - Zuschauer: 80
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - TuS Waldernbach II 1:1 (0:1)
Nach einer mannschaftlich geschlossenen Bestleistung erreichten die
Grün-Weißen, die erneut wieder mehr Spieler als notwendig aufbieten
konnten, in einer offenen Partie ein unerwartetes, aber insgesamt
verdientes Remis. In der ausgeglichenen ersten Hälfte hatten beide
Seiten Möglichkeiten in Führung zu gehen. Erst eine Unachtsamkeit in der
von Ersatzlibero Daniel Schmidt gut organisierten TuS-Defensive
ermöglichte den Westerwäldern kurz vor der Pause die Führung durch einen
platzierten Schuss. Zuvor hatten Dominik Wolaschka und Christian
Sprenger eine mögliche grün-weiße Führung verpasst, der einheimische TuS
aber bei einem Lattenkracher und einem Abseitstor der Gästeelf auch
Glück gehabt. Nach dem Seitenwechsel und wechselbedingten Umstellungen
für die erste Mannschaft dominierten zunächst ca. 20 Minuten zunehmend
die Gäste das Geschehen und hätten durchaus bei einigen Chancen die
Führung ausbauen können. Dann besannen sich die Gastgeber jedoch wieder
und spielten munter nach vorne, was zu einigen Möglichkeiten führte. Ein
schöner Konter wurde über Marcel Marek erfolgreich abgeschlossen, der
mit seinem ersten Treffer seine starke Leistung krönte. Am Ende hätten
beide Seiten das Spiel noch für sich entscheiden können, es blieb beim
leistungsgerechten 1:1.
TuS II: Winkel - Schmidt (46. Wahl), Fries, Linares, Bethke - T. Dombach
(46. Knörr), Marek, Sprenger (46. Yilmaz), Heinz - Wolaschka, Opoku-Mensah.
Tore: 0:1 (40.) Christopher Hermann, 1:1 (75.) Marcel Marek.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de