TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2002209
TuS Spielberichte
Details
28 TuS Drommershausen - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 0:0
Und wieder klappt es nicht gegen ein Schlusslicht
Und wieder hat es der TuS nicht geschafft, gegen ein Team, das beim Aufeinandertreffen auf dem letzten Platz rangiert, zu gewinnen. Immerhin sprang im Vergleich zu anderen Partien gegen Schlusslichter ein Punkt heraus. Erfreulich war, dass es zum zweiten Mal in Folge kein Gegentor gab. Dies lässt hoffen, dass die Grün-Weißen für das schwere Auswärtsspiel am Sonntag bei der SG Selters gerüstet sind, denn auch wenn die Konkurrenten aus Limburg und Würges ihre Spiele gewonnen haben, noch ist der Zug Richtung Platz drei nicht abgefahren. Bei sommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer eine Partie ohne nennenswerte Höhepunkte. Drommershausen war optisch überlegen, fand aber in der Offensive gegen die gut formierte Abwehrreihe der SG keine Mittel. Die beste Chance bot sich TuS-Goalgetter Christoph Bender bei einem indirekten Freistoß im Strafraum der Gäste, nachdem SG-Torwart Daniel Melchert den Ball zu lange in den Händen hielt. Bender zielte allerdings in die Mauer. So blieb es bis zum Abpfiff bei einem gerechten torlosen Remis.

TuS Drommershausen - SG Winkels/Probbach/ Dillhausen 0:0
Drommershausen: Förster, Mayr, Matz, Wilhelm, Waberschek (71. Dombach), Kaya, Götz, Hamm, Jung (73. Erbe), Bender, Gorke.
Winkels/Probbach/ Dillhausen: Melchert, Becker, Wohlert, Klebach, Brejnik, Seb. Hess, L. Capli (78 Philipps), St. Hess, Bendel, Pozimski, Eckerth.
Schiedsrichter: Kandziorowsky (Eintracht Frankfurt) - Zuschauer: 85.
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SG Winkels/Probbach/Dillhausen II 1:4 (0:4)
Von Uli Winkel
Gegen den mit dem letzten Aufgebor angetretenen Tabellenvorletzten hatten sich die mit 15 Spielern bestens besetzten Hausherren einiges vorgenommen, wurden aber nach schwachen 90 Minuten und vielen individuellen Fehlern bitter bestraft. Die Platzherren fanden nie in einen geordneten Spielaufbau und blieben vor dem Gästetor letztlich harmlos. Halbherziges Abwehrverhalten, fehlende Absprachen in der Defensive und Patzer von Keeper Uli Winkel sowie Libero Andi Knörr führten zu einer überraschend hohen, aber verdienten Gästepausenführung. Auch in Hälfte zwei blieb vieles Stückwerk, anders als in Wolfenhausen, wo der TuS nun energischer nach vorne spielte, kamen die Grün-Weißen nie richtig ins Spiel. Der Ehrentreffer resultierte aus einer 40-Meter-Flanke und einem Schnitzer des SG-Keepers, der den von Holger Seck getretenen Ball ins Tor kullern ließ.

TuS II: Winkel - Knörr, Fries, Linares, S. Dombach (46. Wahl) - T. Dombach, Heinz, Marek (70. Denk), Yilmaz - Sprenger (46. Seck), Opokuh-Mensah.
Tore: Holger Seck - Marcel Demmer (2), Alexander Remy, Andreas Heinrichs.

geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de