TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2001871
TuS Spielberichte
Details
32 VfR 07 Limburg - TuS Drommershausen 2:2 (1:1)
Kurz vor Schluss fällt der Ausgleich
Quelle Weilburger Tageblatt

Limburg übernahm gleich zu Beginn des Spiels die Initiative und kam auch zu einigen Torchancen, die aber vergeben wurden. Drommershausen war nur nach Kontern gefährlich. Nachdem Torwart Björn Bergmann in der zehnten Minute einen Schuss aus spitzem Winkel parieren konnte, war er eine Minute später machtlos, als nach misslungener Abseitsfalle Mehmet Kaya vor ihm auftauchte und zum 0:1 traf. Es dauerte aber nur drei Minuten, da gelang Jörg Renner bei einem Konter der Ausgleich. Der VfR 07 erhöhte den Druck und kam im Minutentakt zu Torchancen, doch die Schüsse von Manzu King und Renner wurden von Benjamin Förster gehalten. Unentschieden ging es in die Halbzeit. Nach der Pause tat sich nicht viel. Limburg bestimmte das Spiel, konnte das Gästetor aber kaum in Gefahr bringen. Zwar lief der Ball ordentlich durch die eigenen Reihen, aber das Überraschungsmoment fehlte. Das war dann in der 78. Minute auf Seiten der Gäste. Nachdem die Abwehr den Ball nicht weg bekam, rutschte ein Schuss von Christoph Bender am verdutzten Bergmann vorbei zur Gäste-Führung . Der VfR warf nun alles nach vorne und wurde noch mit dem Ausgleich belohnt. Nach einer Ecke war Ralf Becker zur Stelle und drückte den Ball über die Linie.
Limburg: Bergmann, Weber, Dumler (61. Evirgen), Zubrod, Pingitzer, Yilmaz (80.Celik), Serdar, Becker, Renner, King, Simon, Stadtmüller (90. Diker).
Drommershausen: Förster, Waberschek, Wilhelm (55. Sprenger), Kaya, Götz, Dombach (88. Erbe), Bender, Hamm (62. Jung), Matz, Mayr, Gorke.
Schiedsrichter: Albrecht Klinger (TuS Hornau) - Tore: 0:1 Mehmet Kaya (10.), 1:1 Jörg Renner (13.), 1:2 Christoph Bender (78.), 2:2 Ralph Becker (89.) - Zuschauer: 120.
Reserve Mannschaft
VfR 07 Limburg II - TuS Drommershausen II 7:1 (3:1)
Von Uli Winkel
Wenn man mit dem letzten Aufgebot und 11 Spielern antritt, wobei Dieter Knörr als Zuschauer nach 10 Minuten dann noch seine Schuhe schnürte, kann nach einer durchweg engagierten Leistung eine 1:7-Pleite beim Tabellenersten auch als Erfolg gesehen werden. Die Hausherren, die mit diesem Sieg ihren Aufstieg festmachten, taten sich gegen eine dicht gestaffelte TuS-Defensive zunächst sehr schwer, wurden allerdings auch mehrfach vom Schiri benachteiligt. Erst nach 20 Minuten klingelte es zum ersten Mal im Netz der Gäste. Ein 40-Meter-Marion-Herr-Freistoß fand mit Unterstützung des VfR-Keepers nach einer halben Stunde den Weg ins gegnerische Tor, sonst lief nach vorne nichts zusammen. Auch nach dem Wechsel blieben die oft umständlich agierenden Gastgeber dominant, Entlastungsangriffe des TuS waren eher selten. Doch die Gästeelf brach nicht in sich zusammen, sondern kämpfte vehement gegen weitere Gegentreffer an, die zumeist nach individuellen Fehlern fielen. Am Ende verpasste Limburg einen höheren Sieg und die Gäste gingen trotz des 1:7 mit erhobenen Köpfen vom Feld.
Drommershausen II: Winkel - Seck, Hardt, Linares, Herr - A. Knörr, Stahl, D. Knörr, Heinz, Opokuh-Mensah - Roth.
Tore: Becker (3), A. Friebertshäuser (2), M. Friebertshäuser, Aspenta - Herr.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de