TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2034111
TuS Spielberichte
Details
1 SG Merenberg- TuS Drommershausen 5:0 (0:0)
Saisonstart geht in die Hose
Quelle: Weilburger Tageblatt

Alle Berichte unter:

http://www.mittelhessen.de/sport/lokalsport/weilburg/?em_cnt=538964&em_index_page=1&em_cnt_page=2

Die einheimische SG begann stark und setzte Drommershausen in der ersten Halbzeit mächtig unter Druck. Trotz einer Vielzahl von Torchancen wollte das 1:0 aber nicht fallen. Bedanken konnten sich die Gäste in erste Linie bei ihrem starken Torwart Benjamin Förster, der einige hundertprozentige Möglichkeiten vereitelte. Drommershausen igelte sich förmlich in der eigenen Hälfte ein und verteidigte das 0:0 bis zur Pause. Nach dem Wechsel investierte Drommershausen dann mehr ins Spiel und hätte nach einem Konter fast das 0:1 durch Sebastian Gorke erzielt. "Im Gegenzug versagte die ansonsten gut leitende Schiedsrichterin Merenberg einen klaren Elfmeter", schilderte SG-Trainer Udo Meuser. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Gastgeber das Spiel wieder in die Hand, und nach einem schönen Freistoß fiel das erlösende 1:0 für Merenberg. Die SG dominierte nun wieder die Partie und konnte das Ergebnis nach gut herausgespielten Toren auf ein dem Spiel entsprechendem Ergebnis ausbauen. Die Gäste zeigten sich zum Schluss in der Abwehr als schlechte Verlierer.

Merenberg: Hartmann, Schäfer, N. Meuser, März (65. Mehr), Vollmer, Kardaschenko, M. Meuser, Neubauer (46. Becker), Dannewitz (45. Buchmann), Hannappel, Rohletter.
Drommershausen: Förster, Schmidt, Wilhelm, Matz, Waberschek (88. Swoboda), Dombach, Kopp, Hamm, Jung, Mayr, Erbe (52. Gorke).
Schiedsrichterin: Zirfas (SSV Medenbach) - Zuschauer: 70 - Tore: 1:0 Sascha Mehr (72.), 2:0 Jan Rohletter (80.), 3:0 André Hannappel (82.), 4:0 und 5:0 Jan Rohletter (84. und 88.).
Reserve Mannschaft
SG Merenberg II - TuS Drommershausen II 12:0 (5:0)
Schlimmer hätte es nicht kommen können. Angesichts der Deutlichkeit dieser Niederlage ist die gute Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung reine Maulatur. Auch die Tatsache, dass der TuS 15 Akteuere aufbot, ist keine Trost. Einzig steht nun die Tatsache, dass die Reserve schon nach einem Spieltag da steht, wo sie sportlich wohl hingehört: auf dem letzten Platz. Bezeichnend für den Auftritt war auch, dass sich die Akteure nach 90 Minuten nicht einmal einig waren, wie hoch die Niederlage nun ausgefallen war. Sogar von einem 0:15 war die Rede. Bleibt letztlich zumindest ein gaaaaanz kleiner Trost: Es sind alles gute Kerle, die da von einer bärenstarken Merenberger Reserve den Popo bis zur Halskrause aufgerissen bekamen.
Drommershausen II: Linares (46. Marek), Eberz (46. Pfeiffer), Swoboda (46. Opoku-Mensah), Arndt, Wolaschka, Fries, Wahl, Heinz, Voss, Kremer, Schick.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de