TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1904828
TuS Spielberichte
Details
21 TuS Linter - TuS Drommershausen 5:2 (1:2)
Bis zur Pause sieht es gut aus
Der Optimismus auf einen ähnlich klaren Sieg wie im Hinspiel hielt sich bei den Grün-Weißen in Grenzen, fehlten doch mit Schmidt, Jung, Heil, Dombach und Matz fünf Akteure. Schon früh fiel dann auch das 1:0 für Linter (9.). Die Gäste waren dadurch aber nicht geschockt und kamen immer besser ins Spiel. Linter konterte aus einer kompakten Abwehr heraus schnell nach vorne. Der Ausgleich fiel überraschend, als sich Jonas Dobberstein und Torwart Markus Rein bei einem hohen Ball behinderten (31.). Kurz vor der Pause legte Drommershausen durch Sebastian Gorke nach. Linter hatte zwar optisch gesehen mehr vom Spiel, es fehlte aber die Durchschlagskraft.
In der zweiten Hälfte kamen die Einheimischen stärker auf. Bedingt durch den frühen Ausgleich und den schnellen Führungstreffer spielte Linter befreit auf und hätte sogar noch höher gewinnen können. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung, obwohl der Gast nie aufsteckte.

Linter: Rein, Fricke (80. Dechent), D. Luksch, Sawall, Unruh, Dobberstein, Formoli (60. Bieger), Weber, P. Luksch (67. Hrnjkas), Schlegel, Roth.

Drommershausen: Förster, Hamm, Wilhelm (84. Swoboda), Kopp, Alt, Mayr, Götz, Bender, Stahl, Gorke, Erbe (20. Waberschek).

Schiedsrichter: Schäfer (TuS Kettenbach) - Zuschauer: 60 - Tore: 1:0 Pierre Roth (9.), 1:1 Timo Stahl (31.), 1:2 Sebastian Gorke (43.), 2:2 Stefan Weber (46.), 3:2 Stephan Unruh (49.), 4:2 Stefan Weber (62.), 5:2 Maximilian Bieger (75.) - gelb-rote Karte: Waldemar Schlegel (68., Linter)
Reserve Mannschaft
TuS Linter III - TuS Drommershausen II 6:0 (3:0)
Von der Drommershäuser Herrlichkeit aus dem Hinspiel (2:1) war bei der Rückrundenpartie gegen die personell nun stärker besetzten dritten Linterer "Frösche" nichts mehr zu sehen. Die Heimelf war deutlich überlegen und gewann auch in dieser Höhe verdient. Maximilian Bieger (14. und 26.) sowie Waldemar Herber (38.) zeichneten sich für die 3:0-Pausenführung verantwortlich. Nach dem Wechsel schraubten Raffael Bastian, Kevin Jung und Rainer Frink das Ergebnis noch in die Höhe.
Drommershausen: Marek, Vonhausen, Wolaschka, Y. Hardt (85. Linares), Opoku-Mensah, Arndt, Wahl, Stehlik, Eberz (70. Heinz), Schick (70. Pfeiffer), Kröner.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de