TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1904834
TuS Spielberichte
Details
30 TuS Drommershausen - SG Wirbelau/Schupbach 5:2 (2:1)
Ahäuser Platz bringt Glück
Die Gäste gingen auf dem Ausweichplatz in Ahausen durch einen Abwehrfehler der Drommershäuser, den Mario Engelhard eiskalt ausnutzte, schon nach acht Minuten in Führung. Der TuS verdaute den Schock schnell und kam immer besser ins Spiel. Dass mit dem Abpfiff der ersten Halbzeit durch einen Abstauber von Vitali Wilhelm sogar die Drommershäuser Führung fiel, war etwas glücklich, aber auf Grund der Spielanteile nicht unverdient. Nach dem Wiederanpfiff übernahm zunächst die SG Wirbelau/Schupbach das Kommando, doch mehr als ein optisches Übergewicht und die ein oder andere halbe Chance sprang nicht heraus. Drommershausen, das auf dem kleinen Waldsportplatz oft mit langen Bällen operierte, war da effektiver. Mit drei Treffern innerhalb von elf Minuten stellte das Team des verletzten Spielertrainers Peter Götz die Weichen bis zur 72. Minute auf Heimsieg. Dass sich die Kombinierten in einem fairen Oberlahnduell nie aufgaben, dokumentiert der zweite Treffer der SG zum 5:2-Endstand kurz vor Schluss.
Drommershausen: Förster, Waberschek, Wilhelm, Matz, Dombach, Alt, Bender (83. Swoboda), Hamm, Kopp, Mayr, Gorke (78. Erbe).
Wirbelau/Schupbach: Winkler, Y. Zöller, A. Zöller (43. Martin), Lembach, König, Pfeiffer, R. Sobotta, M. Sobotta, Engelhard (61. Reichardt), Stoll (46. Baumann), Thieme.
Schiedsrichter: Wagner (Rhein-Lahn) - Zuschauer: 80 - Tore: 0:1 Mario Engelhard (8.), 1:1 Lucas Berger (18.), 2:1 Vitali Wilhelm (45.), 3:1 Sebastian Gorke (61.), 4:1 Christoph Bender (66.), 5:1 Lucas Berger (72.), 5:2 Rafael Sobotta (83.)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SG Wirbelau/Schupbach II 3:1 (1:1)
Das war genau eines dieser Spiele, die den Fußballsport so geil machen. Da hagelt es nach dem historischen 0:18 von Oberselters Absage auf Absage, so dass letztlich zwölf Akteure ausfallen, da werden dank Frank Morawetz und Carsten Gath gerade mal elf Leute zusammengekratzt, und dann gewinn diese Truppe hochverdient mit 3:1. Angeführt von den beiden Routniers, zeigte die TuS-Reserve von Beginn an ihre Krallen und gab auf dem Waldsportplatz in Ahausen keinen Meter preis. Und plötzlich platzte auch in der Offensive der Knoten. Gelang bislang im Durchschnitt nicht mal ein "halbes" Tor pro Spiel, so traf Drommershausen II nun sogar dreimal. Carsten Gath krönte seine gute Leistung ebenso mit einem Treffer wie Benjamin Jung und Philipp Swoboda, dem die erste "Bude" in seiner noch jungen Laufbahn glückte. Schade, dass Emanuel Opoku Mensah diese Premiere verpasste. Sein Schuss war auf bestem Weg in die Maschen, wurde aber noch von der Linie gekratzt. In das gute Bild passte die saubere Leistung von Schlussmann Lennart Dienst, der damit seinen ersten Erfolg im TuS-Trikot verbuchte.
Drommershausen: Dienst, Eberz, Swoboda, T. Dombach, Heinz, Wolaschka, Morawetz, Marek, Jung, Gath, Opoku-Mensah.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de