TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2002211
TuS Spielberichte
Details
2 TuS Drommershausen - TuS Waldernbach 0:5 (0:2)
Gut besetzt, schlecht gespielt
Die personellen Voraussetzungen waren deutlich besser als beim Saisonauftakt, das Ergebnis deshalb umso ernüchternder. Waldernbach erwischte einen optimalen Start und ging schon nach acht Minuten durch Niklas Zinndorf nach einem langen Pass von Spielertrainer Björn Meuer in Führung. Auch in der Folge blieben die Westerwälder am Drücker. Das 0:2 durch Nicolas Reitz (18.) durch einen 20-Meter-Schuss war die logische Konsequenz. Erst jetzt kam der TuS Drommershausen besser ins Spiel, doch bis auf eine Doppelchance von Christoph Bender und Lucas Berger (43.) sprang keine nennenswerte Möglichkeit heraus. Diesen Schwung nahm Drommershausen nicht mit in die zweite Halbzeit. Im Gegenteil: Der TuS Waldernbach war jederzeit Herr der Lage, agierte aus einer stabilen Abwehr heraus und schoss bis zur 63. Minute noch drei Treffer zu einem hochverdienten Sieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.
Drommershausen: Dienst, Schmidt, Alt, Matz, Götz, Waberschek, Bender, Heil, Jung, Mayr, Gorke. (Berger, Vonhausen, Swoboda)
Waldernbach: Jusmann, Jäger, Dimitri Eberhardt, Berger, Reitz, Meuer, Pozimski, Halle, Skrijelj, Sovea-Wolf, Zinndorf. (Artjom Eberhardt, S. Beck, Andrej Eberhardt)
Schiedsrichter: Peter Gerhardt (SV Dillhausen) - Zuschauer: 90 - Tore: 0:1 Niklas Zinndorf (8.), 0:2 Nicolas Reitz (21.), 0:3 Niklas Zinndorf (52.), 0:4 Alen Skrijelj (59.), 0:5 Alen Skrijelj (63.)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - TuS Waldernbach II 0:7 (0:3)
Die Uhr hatte gerade mal eine Umdrehung hinter sich, da klingelte es schon hinter Marcel Marek. Schnell wurde deutlich, dass mit Waldernbach II ein starker, ein viel zu starker Gegner auf der Birkenwart aufspielte. Hinzu kam, dass die Grün-Weißen in der Defensive, abgesehen vom starken Libero Peter Vonhausen und dem sich steigernden Marek, recht unsortiert wirkten und den allerdings flotten und kombinationssicheren Westerwäldern zu viel Platz ließen. Diese präsentierten sich auch schussstark und steuerten nach dem 4:0 nach 24 Minuten auf einen zweistelligen Sieg zu. Nun aber fing sich Drommershausen II etwas und blieb bis zur 50. Minute sowie dann wieder ab der 75. Minute ohne Gegentor. Irgendwie auch ein Erfolg. Erfreulich war das Debüt von Marvin Seck-Eichhorn und die Tatsache, dass dem TuS ohne Anleihen aus der Ersten 15 Akteure zur Verfügung standen. Und wenn man sich noch etwas froh schwätzen will, dann kann man angesichts der zweistelligen Niederlage zum Start der vergangenen Runde bei der SG Merenberg II von einem gelungenen Saisonauftakt sprechen. Muss man aber nicht ...
Drommershausen: Marek, Vonhausen, Kröner, Dombach, Bethke, Arndt, Wolaschka, Seck-Eichhorn, Eberz, Schick, Voss. (Pfeiffer, Opoku-Mensah, Stehlik, Heinz)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de