TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2034074
TuS Spielberichte
Details
15 TuS Drommershausen - SV Villmar 2:4 (0:2)
Hinten viel zu wacklig
Der SV Villmarer feierte einen verdienten Auswärtssieg, den die Gäste ihrer effektiven Chancenauswertung in Kombination mit einer wackligen TuS-Abwehr zu verdanken hatten. Der SVV hatte in Halbzeit eins zwei dicke Möglichkeiten, die Jan Höhler (10.) nach feinem Spielzug und Mark Dietrich (18.) mit herrlicher Direktabnahme verwerteten. Von Drommershausen, das im Vergleich zur Vorwoche auf Alex Kopp und Lucas Berger verzichten musste, dafür aber wieder Christoph Bender, Peter Götz, Thomas Mayr und Daniel Schmidt an Bord hatte, war vor der Pause bis auf eine dicke Chance von Sebastian Gorke vor dem 0:1 wenig zu sehen, zu gut stand die Villmarer Defensive. Nach dem Wechsel sollte sich dieses Bild ändern. Mit dem schnellen Anschlusstreffer durch den agilen Christoph Bender (50.) witterte Drommershausen Morgenluft. Doch nur acht Minuten später setzte Marcel Kremer die Villmarer Effektivität mit dem 1:3 fort. Die Platzelf blieb aber am Drücker und verkürzte durch Thomas Mayr (78.), der zudem einen Aluminiumtreffer verbuchte, auf 2:3. Der eingewechselte Marco Göbel (84.) machte aber alle Drommershäuser Hoffnungen auf ein Remis zunichte.

Drommershausen: Förster (46. Dienst), Schmidt, Alt, Cetin, Götz, Waberschek, Bender, Stehlik (60. Erbe), Jung, Mayr, Gorke.
Villmar: Wilbert, S. Schmidt, T. Roßbach, Jaick, Mattersberger, J. Höhler, Kuhn, Kremer, Dietrich, Köke, Klersy (Fritsch, Göbel, L. Schmidt).
Schiedsrichter: Francesco Felice (Frankfurt) - Zuschauer: 70 - Tore: 0:1 Jan Höhler (10.), 0:2 Mark Dietrich (18.), 1:2 Christoph Bender (50.), 1:3 Marcel Kremer (58.), 2:3 Thomas Mayr (71.), 2:4 Marco Göbel (84.)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SV Villmar II 1:4 (0:0)
60 Minuten lang zeigte Drommershausen II eine starke und disziplinierte Leistung. Dann führten individuelle Fehler zu einer verdienten Niederlage. In der ersten Stunde schafften es die Einheimischen nach verhaltenem Beginn, wenig Ballverluste zu produzieren und selbst das ein oder andere Mal vor das SVV-Gehäuse zu kommen. Torchancen blieben auf beiden Seiten aber Mangelware, da die jeweiligen Abwehrreihen sicher standen. Der TuS hatte an diesem Tag vier Auswechselspieler zur Verfügung. Dies sollte aber kein Vorteil sein, was nicht unbedingt an der Qualität der eingewechselten Akteure lag. Die Umstellungen brachten Drommershausen allerdings aus dem Rhythmus und sorgten für einen Rückfall in alte Muster. Im Vorwärtsgang wurden nun Bälle leichtfertig verloren, zudem fehlte jetzt die Absprache in der Abwehr. Villmar bestrafte das gnadenlos und ging nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Elias Arndt als verdienter Sieger vom Platz.
Drommershausen: Dienst, Marek, Arndt, Vonhausen, P. Heinz, Seck-Eichhorn, Wolaschka, Bethke, Schick, Wahl, Swoboda (Pfeiffer, Linares, Hörle, Opoku Mensah)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de