TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902405
TuS Spielberichte
Details
1 TuS Drommershausen - FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach 2:3 (2:0)
Wie konnte das nur passieren?
Wie konnte das nur passieren? Diese Frage haben sich Spieler, Fans und Verantwortliche des TuS Drommershausen nach der Auftaktpleite gestellt. Die Antwort muss mehrteilig beantwortet werden: Mangelnde Chancenauswertung, nachlassende Kondition und damit einhergehend nachlassende Konzentration sowie "dolle zehn Minuten" von FSG-Akteur Binh Long Nguyen erklären die Niederlage. Danach sah es bis zur zweiten Trinkpause nach 70 Minuten ganz und gar nicht aus. Die Grün-Weißen legten ganz stark und wie geplant los. Die TuS-Buben störten den Gegner frühzeitig in dessen Hälfte, erzielten dadurch Ballgewinne, kamen aber auch nach schönen Spielzügen immer wieder gefährlich vor den FSG-Kasten. Das frühe 1:0 durch Tobias Alt nach einem allerdings dicken Patzer des zuvor schon in der Reserve eingesetzten Gästekeepers war der verdiente Lohn. Und das 2:0 durch Tobias Alt, erneut nach Vorabeit von Christoph Bender, war nur folgerichtig. Es passte einfach alles. Benny Förster pflückte das Wenige, was auf seinen Kasten kam, sicher. Daniel Schmidt zeigte lang vermisste Fitness und große Übersicht. Matthias Schliffer, Alex Waberschek und Alex Kopp hatten ihre durchaus starken Kontrahenten im Griff. In der Mitte machten Max Kröner und Mario Heil den Laden dicht. Und nach vorne fuhren Andre Müller, Christoph Bender, Lucas Berger und Tobias Alt einen schönen Angriff nach dem anderen. Die Zuschauer trauten ihren Augen kaum. Einziger Schönheitsfehler war, dass es nach der ersten Halbzeit nicht 3:0 oder 4:0 stand. Chancen waren da, wie auch nach dem Wechsel. Hinzu kamen Alutreffer von Christoph Bender und Andre Müller. Dass Tobias Alt eine Hundertprozentige zum wohl entscheidenden 3:0 vergab, nahmen alle noch auf die leichte Schulter. Vielleicht suhlten sich die TuS-Kicker inklusive ihrem Anhang zu lange in der neuen Leichtigkeit des fußballerischen Seins. Jedenfalls brach mit dem 2:1 durch Binh Long Nguyen völlige Hektik aus, die an alte A-Liga-Zeiten erinnerte. Etliche Akteure brachen, geschuldet der mitunter dürftigen Trainingsbeteiligung, konditionell ein. Alternativen auf der Bank fehlten gänzlich. Nguyen nutzte die Verunsicherheit mit einem weiteren Doppelpack zum 2:3. Da half auch nichts mehr, dass Benny Förster mit in die Offensive ging. Müßig ist es damit zu hadern, dass Schiedsrichter Hubert Engelhart Sekundenbruchteile vorher abpfiff, ehe Andre Müllers Schuss mit der Hand auf der Torlinie geklärt wurde. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass der TuS Drommershausen Fußball spielen kann und ein Spiel dann doch länger dauert als bis zur zweiten Trinkpause.

Drommershausen: Förster, Alt, Bender, Berger, Heil, Kopp, Kröner, Müller, Schliffer, Schmidt, Waberschek (Erbe).

Schiedsrichter: Hubert Engelhart (TuS Obrtiefenbach) - Zuschauer: 90 - Tore: 1:0 Tobias Alt (12.), 2:0 Tobias Alt (25.), 2:1 Binh Long Nguyen (72.), 2:2 Binh Long Nguyen (77.), 2:3 Binh Long Nguyen (80.)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II 0:3 (0:1)
Die TuS-Zwote kassierte eine verdiente Niederlage. Die Leistung war zwar unter dem Strich keineswegs schlecht, aber der Gegner war einfach besser. Hinzu kam, dass die Grün-Weißen nach einer Schlafwageneinlage schon nach einer Minute das 0:1 durch FSG-Spielertrainer Steffen Reh durch einen tückischen Aufsetzer hinnehmen musste. In der Folge verhinderte Lennart Dienst weitere Treffer, ehe Robert Kurz zu eigensinnig das 1:1 verpasste. Nach dem Wechsel hielt Drommershausen II, das dank der Alten Herren Björn Rücker und Daniel Denk sowie der Spontanietät von Yannick Hardt trotz insgesamt 14 Ausfällen 13 Akteure aufbieten konnte, lange den knappen Rückstand bis zur 60 Minute halten, ohne wirklich gefährlichen zu werden. Mit dem 0:2 war das Ding gelaufen. Das 0:3 kurz vor Schluss bedeutete den verdienten Endstand. Bestnoten beim Verlierer verdienten sich Alexander Fries und Yannick Hardt.

Drommershausen II: Dienst, Arndt, Bethke, Pfeiffer, Schick, Seck-Eichhorn, Vonhausen, Voss, T. Dombach, Fries, Rücker (Hardt, Denk, Kurz).

Tore: 0:1 (1.) Steffen Reh, 0:2 (59.) Sebastian Mazur, 0:3 (83.) Felix Michel
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de