TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2004880
TuS Spielberichte
Details
9 TSV Jahn Steeden - TuS Drommershausen 0:4
TSV Jahn Steeden - TuS Drommershausen 0:4 (0:2)
(gs) Die Zeiger der Uhr hatten noch keine fünf Umdrehungen gemacht, da stand es schon 2:0 für die Gäste. Dabei standen die Vorzeichen zu Beginn schlecht: Holger Seck (Verletzung) und André Bethke (Urlaub) fehlten, und kurzfristig musste auch noch Thomas Mayr absagen. So rückte Oldie Uwe Hauptvogel in die Mannschaft, und Maik Heidmann und Christian Deumer mussten in die ungewohnte Mittelfeldposition wechseln. Nach den zwei superschnellen Treffern durch Christof Stahl und Alex Waberschek beschränkte sich Drommershausen hauptsächlich auf die Defensive. Anders als im Spiel gegen Villmar, als ein 3:0-Vorsprung verspielt wurde, hatten die Grün-Weißen diesmal das Glück des Tüchtigen. Auch nach der Pause konnten die Platzherren keine wirkliche Gefahr vor dem Gehäuse von Benny Förster aufkommen lassen. Was den Weg Richtung Tor fand, entschärfte der einmal mehr sehr starke Keeper souverän. Eine Rote Karte wegen Beleidigung schwächte die Platzherren zusätzlich. Christian Deumer war es vorbehalten, mit zwei Treffern gegen die dezimierten Steedener den Sack zuzumachen. Ein Sonderlob verdienen sich beim TuS Christoph Bender und Mario Herr als bärenstarke Manndecker, die so gut wie jeden Zweikampf gewannen, sowie Sebastian Gorke im Mittelfeld. Erstmals seit dem ersten Spieltag gibt Drommershausen mit diesem Sieg die rote Laterne ab.

Drommershausen: Förster, Erbe, Herr, Sandtner, Bender, Waberschek, Gorke, Hauptvogel (65. Müther), Heidmann (60. Knörr), Deumer, Stahl.

Tore: 0:1 Christof Stahl (2.), 0:2 Alex Waberschek (4.), 0:3 und 0:4 beide Christian Deumer (68. und 76.).
Reserve Mannschaft
TSV Jahn Steeden - TuS Drommershausen 4:1 (2:0)
Am heutigen Spieltag musste unsere Truppe gegen Steeden ran. Da wir eine starke Mannschaft zusammen hatten, wollten wir unbedingt einen Punkt mit nach Hause nehmen. Jedoch begannen die Gastgeber sehr stark und konnten immer wieder vor das gegnerische Tor gelangen. Nach 20 Minuten mussten wir dann das 1:0 einstecken. 10 Minuten später konnte Steeden die Führung auf 2:0 ausbauen. Nach der Pause kamen wir dann immer besser ins Spiel, jedoch gelang es dem Gegner das 3:0 zu machen. In der 60. Minute machte Steeden den Sack zu und versenkte zum 4:0. Ab diesem Zeitpunkt stürmten nur noch die Gäste, aber es gelang nur der Ehrentreffer zum 4:1-Endstand. Über 90 Minuten gesehen war Steeden die aktivere Mannschaft, aber wir konnten immer mitspielen und hatten mehr Torchancen als Steeden. Jedoch gelang es uns wieder nicht, ein Tor aus diesen Chancen zu schießen. Mit dieser Leistung hätten wir zu jederzeit auch gewinnen können.
Fazit: Nach den zwei letzten Spielen konnten wir endlich mal wieder dagegenhalten und ein schönes Spiel abliefern. Auch wenn wir leider wieder verloren haben. (Lars Gloger)
Drommershausen: M.Barth, R.Barth, Burgwinkel, Wahl, Gloger, Schwab, Winkel, Kluiber, D.Knörr, Bombe (60. Denk), Wilhelm.
Tor: R.Barth
geschrieben von Andy Knoerr

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de