TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902411
TuS Spielberichte
Details
11 TuS Drommershausen - SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 2:3 (1:1)
Heimschwäche hält an
Von Benny Jung

Bei wunderbarem Fußballwetter wollte der TuS den ersten Heimdreier der Saison einfahren. Die ersten Minuten der Partie zeigten, dass dies keine einfache Aufgabe werden würde. Drommershausen agierte in den ersten Minuten ungeordnet und ermöglichte dem Gast gleich zu Beginn einige gute Chancen. Einmal rettete Torhüter Lennart Dienst, ein anderes Mal musste die Latte für die Grün-Weißen eingreifen. Nun kam Drommershausen besser ins Spiel und konnte dieses ausgeglichen gestalten. In der 26. Minute passierte es dann. Spielertrainer Florian Betz setzte sich auf der rechten Drommershäuser Abwehrseite durch, legte den Ball zurück und Tim Born ließ Torwart Dienst keine Chance. Drommershausen war nur kurz geschockt und versuchte danach sofort wieder das Ergebnis zu egalisieren. Die beste Chance hierzu hatte Sebastian Gorke, der in dieser Aktion zu uneigennützig war und den Ball querlegen wollte. Ein Spieler der SG konnte dies allerdings in letzter Sekunde verhindern. So musste ein weiter Freistoß von der Mittellinie herhalten. Die Kombinierten konnten den Ball nicht klären, Matze Schliffer behielt die Übersicht und schoss den Ball trocken aus 8 Metern ins Tor(45.). Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Der Auftakt zur zweiten Halbzeit hätte nicht besser für den TuS laufen können. Nach schöner Kombination über das halbe Feld, behielt Sebastian Gorke die Übersicht und passte den Ball zu seinem Sturmpartner Tobias Alt. Dieser stand nun völlig blank vorm Tor der SG und sorgte für die 2:1 Führung(49.). In der Folge erspielte sich der TuS noch einige gute Chancen, um die Führung auszubauen. Diese wurde aber allesamt vergeben. Und so kam wie es kommen musste. Nachdem die TuS-Defensive ein weiteres Mal nicht sortiert war, nutzte SG Stürmer Simon Kaiser seine Chance und versenkte eine maßgenaue Flanke per Kopf aus kurzer Distanz zum 2:2(60.). Schon wieder war der erste Heimsieg in Gefahr. Aber es kam noch schlimmer, ein von Benny Jung verursachter Strafstoß, den der eingewechselte Carsten Braun sicher zum 2:3 verwandelte, brachte die SG wieder auf die Siegerstraße(80.). Nun warf Drommershausen nochmal Alles nach vorne, um wenigstens eine Niederlage zu verhindern. Hierbei sprangen aber keine nennenswerten Chancen mehr heraus. Zu erwähnen bleibt noch, dass der TuS auch noch einen Elfmeter, nach Foulspiel von Florian Betz an Andre Müller, hätte bekommen müssen. Alles in Allem ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der SG, da sie ihre Chancen konsequenter nutzten.

Nun heißt es, dran bleiben, weiter arbeiten und - Achtung: "Phrasenschwein-Alarm" - den Bock das nächste Mal umzustoßen. Und vielleicht ist es ja auch ganz gut, dass nächste Woche wieder auswärts gespielt wird.

Drommershausen: Dienst, Jung, Schmidt, Kopp, Götz, Müller, Schliffer, Alt, Gorke, Waberschek, S. Dombach (Kurz).

Tore: 0:1 Tim Born (26.), 1:1 Matthias Schliffer (45.), 2:1 Tobias Alt (49.), 2:2 Simon Kaiser (60.), 2:3 Carsten Braun (80., Foulelfmeter)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II 2:1 (0:1)
Von Robin Schick

Die Zwote des TuS Drommershausen startete mal wieder schlecht ins Spiel und hatte Glück nicht nach 25 min mit 0:3 zurückzuliegen. Der starke Torhüter Benny Förster hielt die Zwote im Rennen, sonst wäre das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon gelaufen gewesen. Somit ging der TuS mit einem 0:0 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit startete der TuS wieder schläfrig und kassierte das 0:1 durch einen Fehler der Abwehr. Nach und nach kam der TuS besser ins Spiel und erarbeitete sich Chancen. In der 80. Minute schoss die Zwote den 1:1 Ausgleich durch den Spieler Jannis Wetzig. Aus ungefähr 12 Metern schoss der Debütant auf das Tor, der Ball wurde zwei Mal von den Gegenspielern abgefälscht und landete anschließend im Kasten. Fast mit dem Abpfiff schoss Robin Schick aus 25 Metern auf das Tor, der Ball wurde abgefälscht und trudelte ins Tor. Somit gewann der TuS etwas glücklich. Dieser Sieg war ein Arbeitssieg!

Drommershausen II: Förster, Arndt, Fries, Hörle, Kröner, Kurz, Pfeiffer, Schick, Swoboda, Vonhausen, Voß, Wetzig (Marek, Wahl, Seck-Eichhorn).
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de