TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902294
TuS Spielberichte
Details
30 FC Steinbach - TuS Drommershausen 3:5 (2:2)
Verdienter Sieg dank starkem Kollektiv
Von Benny Jung
Wieder einmal mit einer Rumpftruppe angetreten, musste der TuS schon vor dem Anpfiff den ersten personellen Rückschlag hinnehmen, denn Spielertrainer Peter Götz konnte, aufgrund der Konfirmation seiner Tochter, nicht rechtzeitig zum Spielbeginn vor Ort sein. Drommershausen kam trotzdem gut ins Spiel und erarbeitete sich ein optisches Übergewicht. In der 5. Minute war es dann mal wieder soweit. Nach einem Eckball köpfte Alexander Rick seine Farben in Führung - das gefühlt 50. Tor nach einer Standardsituation. Der TuS ließ sich hiervon aber nur kurz beeindrucken. Der wiedergenesene Andre Müller setzte sich stark auf der rechten Seite durch und überraschte den Torwart auf dem falschen Fuß als er aus spitzem Winkel trocken ins kurze Eck traf. Kurze Zeit später fing Tobi Alt einen langen Ball ab, spielte weiter zu Jannis Wetzig, der prallen ließ und Tobi Alt wieder in Szene setzte. Dieser drang energisch in den Strafraum ein und konnte nur regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Müller souverän. Ab diesem Zeitpunkt trat der anfangs gute Schiri immer mehr in den Mittelpunkt. FC-Stürmer Rick wurde von Benny Jung fair gestoppt. Der Schiedsrichter zeigte zur Verwunderung der TuS-Akteure auf den Elfmeterpunkt. Wie so oft brachte alles Reklamieren nichts. (komisch) Den fragwürdigen Elfmeter verwandelte Timo Duscherer. (Der auf regennassem Boden auch mit Sambas nicht wegrutschte. Im Gegensatz zu Phippsi und Xabi). Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabine. Kurz nach der Pause gab es dann den nächsten Elfmeter der Marke "Das war garnix". Diesmal war Drommershausen der Nutznießer. Tobias Alt ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance. Doch die erneute Führung wurde wenig später durch das zweite Tor von Kapitän Rick, der nach einer Flanke von der linken Seite am langen Pfosten nur noch einnicken musste, ausgeglichen. In der Folge erarbeitet sich der TuS mehrere hochkarätige Chancen, welche allerdings alle mehr oder wenig leichtfertig vergeben wurden. Alle Angriffe des Gastgebers während der Schlussphase wurden entweder von der Defensive abgewehrt oder waren sichere Beute des starken Lennart Dienst. In der 83. Minute ging Drommershausen dann erneut in Führung. Eine eigentlich harmlose Hereingabe von Sebastian Gorke fand den Weg zu Andre Müller nachdem der FC-Libero wegrutschte. Müller behielt die Nerven und war Sieger im 1 gegen 1 mit dem gegnerischen Torwart. Steinbach konnte zu dieser Zeit nicht mehr zulegen und dezimierte sich kurz vor Schluss selbst. Abwehrspieler Julian Vaith wollte den enteilten Gorke nicht ziehen lassen und trat ihm völlig unmotiviert und ohne Chance auf den Ball in die Beine. Die logische Konsequenz war der Platzverweis für die Heimelf. Das letzte Tor war dann dem eben noch niedergestreckten Gorke vorbehalten. Nach einem Foul im Mittelfeld wollte ein Steinbacher, dass der Freistoß schnell ausgeführt wird und gab Peter Götz den Ball. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt die komplette Steinbacher Defensive aufgerückt. Götz erkannte die Situation und passte dem startenden Gorke in den Lauf. Dieser lief seinem Manndecker davon und verwandelte sicher zum Endstand.

Trotz der seit Wochen anhaltenden Personalmisere zeigten alle Spieler eine gute und engagierte Leistung und erkämpften sich einen verdienten Auswärtsdreier, der bei konsequenter Nutzung der Chancen auch höher hätte ausfallen können. Zu erwähnen bleibt noch, dass der TuS es trotz 16 Absagen (in Worten: sechzehn!!!) schaffte zwei komplette Mannschaften zu stellen. In der Hoffnung, dass nächste Woche wieder mehr Akteure zur Verfügung stehen, erwarten wir das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Heringen/Mensfelden.

Drommershausen: Dienst, Alt, Gorke, Swoboda, Schliffer, Jung, Matz, Schick, Wetzig, S. Dombach, Müller (Götz).
Reserve Mannschaft
FC Steinbach II - TuS Drommershausen II 2:1 (1:1)
Mit Peter Vonhausen, Philipp Swoboda, Manuel Pfeiffer, Kai Voss und Max Kröner standen gerade mal fünf Jungs aus der Stammformation der Zwoten auf dem Platz. Der Rest wurde aufgefüllt mit Alten Herren, Aushilfen und \"Marathon\"-Torwart Lennart Dienst, der zum wiederholten Mal beide Spiele absolvierte. Ihm war es letztlich auch zu verdanken, dass der TuS bis in die Schlussphase auf einen Zähler hoffen durfte. Aber auch gerade die AH-Ausleihen Mario Herr und Carsten Gath waren eine Verstärkung für die Grün-Weißen. Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Philipp Heinz hatte den Ball gegen die Latte gesetzt und Daniel Denk den Abpraller fast verwertet. Dann rückte Mario Herr in den Mittelpunkt. Der Linksfuß war es, der den für Steinbach äußerst schmeichelhaften Elfmeterzum 1:0 verursachte und postwendend zum 1:1 per Freistoß, bei dem der FC-Keeper in die nicht vorhandene Sonne geblickt zu haben schien, traf. In der Folge rollten etliche Angriffe auf das TuS-Gehäuse. Doch entweder waren die Steinbacher \"Schnigger\" zu ballverliebt oder Lennart Dienst auf dem Posten. Entlastung gab es nur selten. Nach dem Wechsel setzte sich das recht einseitige Geschehen so fort, wobei auch die Kräfte der Steinbacher etwas nachzulassen schienen. Dennoch reichte es zu einigen Möglichkeiten. Die Szene des Spiels ereignete sich, als ein FC-Akteur stramm aus 18 Metern den Ball Richtung Winkel schickte und Lennart Dienst den Ball aus dem Dreieck fischte. Selbst alte Haudegen hatten solch eine Szene auf einem Kreisliga-Platz noch nicht gesehen. Machtlos war der Zerberus dann, als der starke Daniel Richter (84.) per Kopf seinen zweiten Treffer setzte. Drommershausen II verstärkte zwar nun noch einmal die Offensive, doch eine zwingende Chance sprang nicht mehr heraus. Der Heimsieg geht natürlich gegen einen keineswegs enttäuschenden Verlierer absolut in Ordnung

Drommershausen: Dienst, Bethke, Swoboda, Pfeiffer, Vonhausen, Denk, Voß, Kröner, Herr, Gath, Heinz (T. Dombach)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de