TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2056782
TuS Spielberichte
Details
2 TuS Drommershausen - FC Waldbrunn III 5:2 (1:0)
Vier 18-Jährige treffen
Von Chris Haug
Nachdem der erste Spieltag verloren ging, war klar, dass im ersten Heimspiel nur ein Sieg zählt. Man hatte also nach der 2:6 Niederlage Einiges gut zu machen.
Gegen Waldbrunn lief die gleiche Elf auf wie gegen Dorndorf, den Kader erweiterten diesmal die Rückkehrer Abel, Kopp und Götz.
Nachdem man sicher startete und den Ball gut laufen ließ, kam man zu einigen guten Chancen. So dauerte es nicht lange, ehe Müller das erste mal zum Abschluss kam. Die Offensiv-Reihe hatte einige gute Chancen und hinten ließ man außer Distanzschüsse fast nichts zu. Die beste Möglichkeit war ein direkter Freistoß der Gäste, der eigentlich genau im Winkel eingeschlagen wäre. Man hätte ihn kaum besser schießen können, doch Ramp pflückte das Ding aus dem Knick und hielt ihn auch noch fest. In der 21. Minute war es dann endlich so weit. Bender behauptete auf dem rechten Flügel den Ball, flankte auf den kurze Pfosten, wo die Flanke Demmer fand, der per Volley sein erstes Tor im Senioren-Bereich erzielte. Danach spielte der TuS zwar weiterhin konzentriert und hatte gute Szenen sowohl in der Offensive als auch in der Defensive, aber hochkarätige Torchancen blieben Mangelware. So ging es dann verdient mit 1:0 in die Pause.
Dass das Spiel noch nicht entschieden war, war ganz klar, sodass man alles dafür tat um nachzulegen.
So dauerte es nicht mal 60 Sekunden in Halbzeit 2, ehe das 2:0 fiel. Nach einem Freistoß am Mittelkreis schaltete der TuS schnell und setzte Müller in Szene. Dieser behauptete den Ball stark gegen 2 Mann und schloss ins kurze Eck ab. Die Grün-Weißen spielten weiterhin sicher und schnell nach vorne, was einige Chancen mit sich brachte. Kurz nach der Pause gab es Gelb-Rot für Waldbrunn wegen Meckern. In der 53. Minute wurde dann ein guter nach vorn getragener Angriff belohnt. Müller, der von außen entlang der Strafraums angespielt wurde, verlängerte den Ball mit der Hacke, sodass Haug per Direktabnahme den Ball im Netz versenkte. Viele Bälle der Mittelfelds in die Schnittstelle wurden abgefangen, aber eben nicht alle, sodass Frederik Hardt nach einem Mega-Sprint frei durch war. Nachdem er, wie er selbst sagte, den Ball eigentlich schon verstolpert hatte, lag er plötzlich vor seinen Füßen und er musste nur noch ins leere Tor einschieben. Nach 71. Minuten hieß es dann 4:0 für die Grün-Weißen. Aber wer glaubte, dass die Waldbrunner trotz Unterzahl aufhörten, lag falsch. Nach 2 Abstimmungsfehlern in der Defensive hieß es nur 9 Minuten nach dem 4:0 nur noch 4:2. Die Konzentration ging flöten, was die Gäste ausnutzten. Den Schlusspunkt setzte Frederik Hardt, der nach einem Abpraller nach Söhngens Freistoß richtig stand und einschob.
Nach den ersten zwei Heimspielen des TuS bleiben die 6 Punkte daheim. Was die Erste angeht, bleiben 75 sehr gute Minuten festzuhalten und 15 durchwachsene, in denen die Konzentration verloren ging. Jedoch überwiegt die sehr gute Mannschaftsleistung und die Tatsache, dass erneut 4 18-Jährige in der Startelf standen und diese auch 4 von 5 Toren erzielt haben. Der Weg geht also genau in die Richtung, die man sich wünscht und die Leistung war besser als im ersten Spiel. Bleibt zu hoffen, dass es genau so weitergeht.

Letztendlich bedeuteten die Treffer von Demmer und Hardt insgesamt 3 Kisten. Bei so einem gelungenen Sonntag liegt es auf der Hand, dass es bei diesen 3 nicht blieb...

Drommershausen: Ramp, Waberschek, Söhngen, Schliffer, Fe. Hardt, Fr. Hardt, Sahin, Haug, Demmer, Müller, Bender (Abel, Kopp, Götz)

Tore: 1:0 Nico Demmer (21.), 2:0 Andre Müller (46.), 3:0 Christopher Haug (53.), 4:0 Frederik Hardt (71.), 4:1 Stephan Stöckel (75.), 4:2 Stephan Stöckel (80.), 5:2 Frederik Hardt (82.) - gelb-rote Karte: Lukas Heep (52., Waldbrunn, Meckern)


Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - Werschauer SV II 3:1 (1:1)
Nachdem die Zwote in der ersten Halbzeit im Norweger Modell 10:10 - der TuS hatte dem kurzfristigen Werschauer Wunsch zugestimmt - fußballerische Magerkost bot und zunächst völlig verdient mit 0:1 zurück lag, sorgte Sela Akay mit seinem Debüttreffer kurz vor der Pause für den Ausgleich. Nach dem Wechsel war das gut besetzte Team von Drommershausen II aber eindeutig Herr im Haus, auch weil die Auswechselbank voll bestückt war. Die Folge waren weitere Treffer durck Kai Voß und Fernando Fernandes. Letztlich hätte der Sieg auch höher ausfallen können, wäre die Eigensinnigkeit vor dem Tor nicht manchmal eben so hoch wie die Abschlussschwäche gewesen. Am Ende des Tages ist aber auch das egal, steht die Reserve noch nach zwei Spieltagen ungeschlagen da!

Drommershausen II: Linares, Akay, Alt, Fernandes, Fries, Knörr, Leuning, Matz, MP3, Vonhausen, Voß, Wetzig, Kraft, Arndt
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de