TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2056760
TuS Spielberichte
Details
4 TuS Drommershausen - VfR 07 Limburg II 2:1 (1:0)
Arbeitssieg dank Elfmetertreffer
Von Alexander Waberschek

Die Heimelf aus Drommershausen legte zu Beginn des Spiels los wie die Feuerwehr und erspielte sich gleich mehrere gute Torgelegenheiten die allerdings in letzter Konsequenz nicht genutzt wurden. So vergaben Müller, Haug und Hardt aus guten Positionen. Die Gäste wirkten durchaus verunsichert. In der 17. Minute gelang dann der hochverdiente Treffer durch Bender, der gut von Müller per Querpass bedient wurde. Die 1:0-Pausenführung war also durchaus verdient. Nach der Pause kam der Gast aus Limburg druckvoller und zweikampfstärker aus der Kabine. So kam es wie es kommen musste, das Zakhel für den Gast nach guter Vorarbeit zum 1:1 nach 55 Minuten traf. Drommershausen bemühte sich nun wieder mehr um das Spiel und wurde belohnt. In der 83 Minute wurde Bender im Strafraum zu Fall gebracht. Dem gut leitenden Schiedsrichter blieb keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Müller verwandelte zum nicht unverdienten 2:1 Endstand. Kompliment auch an den Gast der in der zweiten Halbzeit ebenbürtig agierte und sich zu keinem Zeitpunkt aufgab.

Drommershausen: Ramp, Fe. Hardt, Schliffer, Söhngen, Sahin, Müller, Haug, Abel, Fr. Hardt, Bender, Kopp (Götz, Demmer, Waberschek)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SG Weiltal II 12:1 (6:1)
Wieder einmal hervorragend besetzt, darunter Berlin-Urlauber Timo Stahl als einen von vier Jungs auf der Auswechselbank, benötigte der TuS eine Viertelstunde, um in Schwung zu kommen. Dann aber rollte die Offensive. Da diese zum Teil aus neun euphorisch vogelwilden Akteuren zu bestehen schien, standen sich die TuS-Buben gerne mal selbst im Weg und ließen dabei manchen Konter zu, der prompt das "zu Null" verdarb. Die tapferen elf Weiltaler mussten schnell erkennen, dass es zweistellig werden würde. Am Ende brachen die Gäste völlig zusammen, so das gleich das ganze Dutzend voll wurde. Die Treffer teilten sich Sela Akay (3), Elias Arndt (2), Tobias Alt, Büny Cetin, Jannis Wetzig, Robin Schick, Stefan Matz und Philipp Swoboda. Hinzu kam ein Eigentor.

Drommershausen: Linares, Alt, Arndt, Fernandes, Leuning, Matz, Pfeiffer, Schick, Swoboda, Voß, Wetzig (Stahl, Kraft, Cetin, Akay)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de