TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2001871
TuS Spielberichte
Details
18 SG Nord - TuS Drommershausen 5:0 (1:0)
Wieder hieß es 0:5
(gs) Gegen den Bezirksliga-Absteiger hatte Drommershausen die
0:5-Heimschlappe aus dem Hinspiel wettzumachen. Was aber auf dem Platz
gezeigt wurde, war über weite Strecken sehr dürftig. Sicherlich waren
die Gäste besonders in der ersten Halbzeit bemüht, die spielerische und
läuferische Überlegeneheit der SG nicht zu deutlich ausfallen zu lassen.
Insgesamt muss dem TuS aber eine wackelige Defensive und eine völlig
harmlose Offensive attestiert werden. Die einzigen nennenswerten
Möglichkeiten ergaben sich für André Bethke (Kopfball) und Christian
Deumer (Schuss aus kurzer Distanz auf den Torwart). Auf der anderen
Seite wäre für die SG nicht nur aufgrund eines Pfostentreffers eine
höhere Führung als das 1:0 zur Halbzeit möglich gewesen. Der zweite
Abschnitt begann - wie so oft - mit einem schnellen Gegentreffer kurz
nach Wiederanpfiff. Mit der beruhigenden Führung im Rücken und der
Gewissheit, dass von Seiten der Gäste nicht mehr viel Gegenwehr zu
erwarten war, hatte die SG Nord nun leichtes Spiel. In Seelenruhe wurde
Angriff auf Angriff vorbereitet und logische Konsequenz waren die noch
neben einer Reihe ausgelassener Torchancen erzielten drei Treffer.
Aufgrund der zweiten Halbzeit ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg
für den Aufstiegsaspiranten in einer Partie, die ohne gelbe Karten auskam.
Reserve Mannschaft
SG Nord II - TuS Drommershausen II 1:0 (1:0)
(uw) Von Beginn an war die Gästeelf diesmal auf dem Posten und kassierte nicht
mit dem ersten Schuss einen ärgerlichen Rückstand. Die in der Spielanlage
der 6. Armee sicher überlegene Norder-Elf verstand es nicht, das
dicht gestaffelte Bollwerk um den umsichtigen Libero Rüdiger Barth zu
knacken, vielleicht hatte auch die SG die Grün-Weißen auch einfach unterschätzt!
Zwar fand das Spiel zumeist in der Hälfte der Gäste statt, doch gelangen
immer wieder befreiende Konterversuche, die aber vor dem gegnerischen
Strafraum wie so oft zunächst kläglich endeten. Mit dem ersten richtigen
Schuss aufs grün-weiße Tor kurz vor der Pause - als die Abwehr den Ball
zweimal hintereinander nicht wegbekam - fiel das unnötige 1:0 für Nord. Doch
entgegen alten Gewohnheiten behielt die 6. Armee ihre kämpferische und nun
auch spielerische Linie bei und das, obwohl mit Dieter Knörr früh ein
wichtiger Leistungsträger verletzt ausgefallen war. Auch wenn letztlich nur
ein richtiger Schuss vom eingewechselten Bruno Morawetz in Richtung Norder
Tor abgegeben wurde, blieben die Gäste durch Konterchancen von Dirk Bombe,
Uli Winkel und Bruno Morawetz gefährlich. Am Ende schauckelten die Gastgeber
den glücklichen Dreier nach Hause, ohne dabei noch einmal richtig gefährlich
vors Gästetor zu kommen.
Drommershausen II: M. Barth - R. Barth, Kluiber, Wahl, Burgwinkel - D. Knörr (30.
Martin), Winkel, Bombe, Gath - Denk (46. Wolaschka), Wilhelm (70. Morawetz).
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de