TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902385
TuS Spielberichte
Details
25 TuS Drommershausen - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:3 (1:1)
Kampfgeist genügt nicht
TuS Drommershausen - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:3 (1:1): Im Abstiegsduell präsentierten sich beide Mannschaften hoch motiviert und waren bemüht, die Partie zu beherrschen. So entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes, vom Kampf geprägtes Spiel. Nach dem 0:1 (30.), bei dem der Ball aus Sicht der Gastgeber vorher klar das Toraus überschritten hatte, übernahm Drommershausen die Initiative. In dieser Drangphase fiel auch das verdiente 1:1 (37.). Die zweite Halbzeit begann mit einem Schock für die Heimelf, als Bünjamin Capli per Kopf seinen zweiten Treffer markierte (49.). Auch wenn die Gastgeber in der Folgezeit größtmöglichen Einsatz zeigten, blieben die Versuche viel zu harmlos. Ein Konter brachte die endgültige Entscheidung (89.). "Die Leblosigkeit der vergangenen Wochen war bei uns dieses Mal nicht zu spüren. Dennoch reichte 100-prozentiget Einsatz nicht aus, um A-Liga-Tauglichkeit attestieren zu können", bilanzierte TuS-Akteur Gunther Sandtner.
Drommershausen: Förster, Sandtner, Herr (83. Quabius), Yilmaz, Seck, Bethke, Bender, Gorke, Stahl, Mayr (79. Wilhelm), Waberschek (64. Erbe).
Winkels/Probbach/Dillhausen: Hardt, Michler, M. Philipps (75. Eckerth), Wohlert, Guckelsberger, Horz, Bendel, Thelen, Capli, D. Philipps, Hess.
Schiedsrichter: Gombert (TuS Brandoberndorf) - Tore: 0:1 Bünjamin Capli (30.), 1:1 Mario Herr (37., Foulelfmeter), 1:2 Bünjamin Capli (49.), 1:3 Stefan Hess (89.)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SG Winkels/Probbach/Dillhausen II 0:6 (0:4)
Die Heimelf knüpfte zu keiner Zeit an die gute Leistung der ersten Halbzeit in Selters an. Von Beginn an übernahmen die Gäste die Initiative und
schnürten die Hausherren in ihrer Hälfte nahezu ein, gelegentliche Konterversuche endeten oft schon vor dem Strafraum der SG. Ein abgefälschter Schuss der Westerwälder schlug unhaltbar zum 1:0 ins Tordreieck ein, damit waren die Weichen gestellt. Zwei Konter gegen die nun aufgerückte uS-Abwehr
bescherten den pielbestimmenden Gästen eine beruhigende 3:0-Führung, die
bis zur Pause mit einem Sonntagsschuss noch ausgebaut wurde. Mit der
Einwechslung von Uwe Hauptvogel änderte sich dann zunächst etwas das Bild,
vor allem auf der rechten Seite stand das TuS-Mittelfeld nun sicherer. Die Hausherren versuchten die Partie ausgeglichener zu gestalten. Doch mit dem
5:0 kippte die Partie dann wieder zu Gunsten der Gästeelf, die im ganzen
Spiel nur bei einer einzigen Torchance der Grün-Weißen, Daniel Denk rutschte
am Ball vorbei, zittern mussten. Am Ende verhinderte die gute Leistung der
Defensivabteilung, vor allem von Libero Mike Burgwinkel, eine deutlichere Niederlage.
Erfreulich die Tatsache, dass vor 2 Jahren solch eine Partie sicher noch mit
0:17 verloren gegangen wäre, dies aber mit Einsatz und Kampf zumindest verhindert wurde.
TuS II: Winkel - Burgwinkel, Hermann, Wahl, Morawetz (60. Gloger) - D. Knörr, Kluiber, Gath, Hardt - Denk (46. Hauptvogel), Wilhelm (46. Bombe).
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de