TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2001873
TuS Spielberichte
Details
2 FC Steinbach - TuS Drommershausen 5:3 (1:2)
Am Ende geht die Luft aus
Auch wenn es letztlich unverdient gewesen wäre - der TuS Drommershausen, ohne Thomas Mayr und Gunther Sandtner, hatte gute Chancen beim Titelfavoriten, der auf Spielertrainer Timo Duchscherer und Stürmerroutinier Daut Retkoceri verzichten musste, Zählbares zu erreichen. Dass der Spielverlauf sich in einem gerechten Ergebnis widerspiegelte lag wie schon beim 0:6 zum Saisonstart gegen den SC Offheim bei Deckungsfehlern gepaart mit Kopfballschwäche. Drommershausen wurde von Beginn an in die Defensive gedrängt. Dabei zeigte sich, dass das Mittelfeld, mit einem Altersdurchschnitt von gerade einmal 20 Jahren, zwar hohe Kampfbereitschaft an den Tag legt, aber jegliche Abstimmung vermissen lässt. Da die Abwehr noch sicher stand und Sebastian Gorke, bester Drommershäuser an diesem Tag, nach einer feinen Einzelleistung mit einem Sonntagsschuss traf, führte der Gast nach 15 Minuten völlig überraschend. Doch ein Abstimmungsfehler der Defensive ebnete den Ausgleich. Danach fand Grün-Weiß etwas besser ins Spiel, zumal der für den angeschlagenen Libero Holger Seck in die Partie gekommene Christoph Stahl prompt für Unruge sorgte. Quasi mit dem Pausenpfiff traf Youngster Daniel Schmidt mit einem schönen Schuss zum 1:2-Halbzeitstand. Nach Wiederanpfiff drehte Steinbach, begünstigt durch angesprochene Nachlässigkeiten in der Deckungsarbeit, innerhalb weniger Minuten den Spieß. Zwar glich Hendrik Hauzel durch einen an Christoph Stahl verursachten Strafstoß wieder aus, doch mit dem zweiten Kopfballtreffer des völlig freistehenden Alexander Rick, einem der kleinsten Steinbacher Akteure, stellte der FC die Weichen endgültig auf Heimsieg. Das 5:3 mit dem Schlusspfiff war lediglich Ergebniskorrektur.
Drommershausen: Bethke - Seck (38. Stahl) - Herr, Bender - Waberschek (70. Jung), Knörr, Schmidt (80. Burgwinkel), Gorke, Patzina - Hauzel, Wilhelm.
Reserve Mannschaft
FC Steinbach II - TuS Drommershausen II 4:0 (1:0)
Der TuS ging von Beginn an mit Abwehrchef Uwe Hauptvogel hochkonzentriert in
diese Partie. Es entwickelte sich ein unterhaltsamer Schlagabtausch mit
Chancen auf beiden Seiten. Ein stark aufgelegter Torwart Hardt und ein im Mittelfeld sehr bemühter Michael Quabius waren die Garanten, dass die Partie bis zur 39. Minute unentschieden stand. Eine kurze Unachtsamkeit in der
Grün-Weißen Hintermannschaft, als ein Steinbacher ungehindert zum 1:0
einschieben konnte, führte den Gast dann jedoch auf die Verliererstraße. Nun war der Bann gebrochen und die Erleichterung der Steinbacher auf dem Platze war merklich spürbar. Mit diesem knappen Ergebnis ging man in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel vermochte Drommershausen nicht mehr entscheidend in das Spielgeschehen einzugreifen. Der FC kontrollierte nun souverän das Mittelfeld und spielte mit dem Gegner Katz und Maus. Folgerichtig ergaben sich nun Torchancen für die Steinbacher quasi im Minutentakt. Die Abwehrschlacht wurde dann mit dem 2:0 in der 75. Minute verloren. Trotz
alledem steckte der TuS nie auf und war stets um eine Ergebniskorrektur
bemüht. Die letzten zehn Minuten in der Partie waren dann wieder einmal von
den konditionellen Defiziten der Mannen von der Birkenwart geprägt. Das 3:0 in der 80. und das 4:0 waren die logische Konsequenz. Letztendlich eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage, zumal der Gastgeber bei besserer
Chancenverwertung ein noch höheres Ergebnis hätte erzielen müssen.
Drommershausen: Hardt - Hauptvogel - Burgwinkel, Wahl, Hermann - Quabius, Morawetz, Martin (50.Denk), Gloger (60. Barth)- Wolaschka (30. Schwab), Voss.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de