TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1904041
TuS Spielberichte
Details
7 TuS Drommershausen - SG DJK Limburg 3:1 (2:0)
Torsten Hardt kam, sah und traf
Ein schmeichelhafter Erfolg für den TuS, der nach ordentlicher erster Halbzeit, in der Thomas Mayr und Christoph Bender die Überlegenheit in Tore ummünzten, nach der Pause ein wahres Fehlpassfestival ablieferte. Limburg war nun klar überlegen und kam folgerichtig zum Anschluss. Dass es nicht zu mehr reichte, verdankte der TuS der fehlenden Durchschlagskraft der Limburger und der guten Abwehrleistung von Mario Herr, Gunther Sandtner und Holger Seck. Kuriosum am Rande: Der als Ersatztorwart vorgesehene Torsten Hardt kam nach 82 Minuten als Feldspieler in die Partie und erzielte nur sieben Minuten später den entscheidenden Treffer. Der für Hardt ausgewechselte Gunter Sandtner musste nach einem Zusammenprall mit einer Gehirnerschütterung in das Weilburger Krankenhaus eingliefert werden, wird aber voraussichtlich schon am Donnerstag wieder entlassen.
Drommershausen: Bethke - Seck - Sandtner (82. Hardt), Herr - Waberschek (75. Jung), Hauzel, Schmidt (75. Patzina , Bender - Gorke, Mayr - Wilhelm.
Tore: 1:0 Thomas Mayr (23.), 2:0 Christoph Bender (38.), 2:1 Stefan Lohse (68.), 3:1 Torsten Hardt (89.).
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - DJK SG Limburg II 2:0 (1:0)
Die Gäste aus Limburg, die zum Anpfiff mit nur neun Mann angetreten waren, begannen die Partie sehr verhalten und konzentrierten sich zunächst
auf Schadensbegrenzung. Der TuS hatte von der ersten Minute an die Hoheit im
Mittelfeld übernommen und stürmte auch mit großem Elan auf das Tor der Gäste. Bei diesen Angriffsbemühungen kam jedoch zunächst nichts Zählbares heraus und so witterten die Spieler der DJK ihrerseits die Chance in Führung zu gehen, zumal sie ihren Kader in der 12.Minute zumindest auf zehn Mann aufstocken konnten.
Bei diesen Angriffsbemühungen der Domstädter blieb es jedoch und stellten
den TuS-Torhüter Hardt vor keine allzu großen Probleme. Nach einer schönen Flanke von Patrick Wahl war es Markus Schwab in der 34. Minute vorbehalten, mit dem 1:0 für die nötige Erleichterung im Grün-Weißen Team zu sorgen,
wenngleich auch mit einer gehörigen Portion Dusel, da der Schuss von der Strafraumgrenze zunächst an die Unterseite der Torlatte knallte und von dort
in das Tor sprang. Mit diesem Ergebnis begab man sich in die Halbzeitpause.
Wissend um diese schmeichelhafte Führung, stellte Trainer Hauzel auf zunächst zwei Positionen um. Kurioserweise wechselte sich Daniel Denk dann selber
aus, da er es vorzog bei aufkommenden Regen den Rest des Abends lieber in
der Kabine zu verbringen. Nach dem Wiederanpfiff erging noch mal ein Ruck durch die Mannen rund um Kapitän Marcus Hermann und so versetzte in der 49. Minute abermals der Spieler Markus Schwab mit einem nahezu identischen
Treffer wie in Hälfte Eins, den Gästen den Todesstoß.
Diese gaben ihre Bemühungen den Anschluss zu erzielen nie auf, mussten aber
mit zunehmender Spieldauer den konditionellen Defiziten Tribut zollen. Ein
schön getretener Freistoß der Limburger, welcher unaufhörlich Kurs auf den
Torwinkel nahm, parierte Torhüter Thorsten Hardt bravourös. Dies war
allerdings die einzige nennenswerte Chance der DJK in der zweiten Halbzeit.
Drommershausen hatte seinerseits noch mehrere Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, Unkonzentriertheit und mangelnde Chancenverwertung
wussten dies jedoch zu verhindern. So blieb es bei diesem schmeichelhaften
Ergebnis für die zehn tapferen Limburger, die sich in bewundernswerter
Weise nie aufgaben und sich stets sehr fair verhielten.
Drommershausen: Hardt - Barth (46. Burgwinkel) - Denk (46.Wolaschka), Hermann - Gloger, Hauptvogel, Morawetz, Wahl, Patzina - Voss (46.Buff), Schwab.


geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de