TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2036546
TuS Spielberichte
Details
10 SV Oberweyer - TuS Drommershausen 3:3 (2:1)
Punktverlust oder Punktgewinn?
Angesichts der personellen Situation - nach Andreas Knörr, Coskun Yilmaz, Patrick Patzina, Mike Burgwinkel, Gunther Sandtner und André Bethke sagte auch Christoph Stahl (45 Minuten vor dem Anstoß!!!) ab - wäre der TuS vor der Partie sicherlich mit einem Punkt zufrieden gewesen, zumal der Gast von der Anstoßzeit 19.30 Uhr ausgegangen war und deshalb nur eine kurze Vorbereitung hatte. Doch nach der Partie waren sich die Grün-Weißen, die nach den Absagen der Reserveakteure Patrick Wahl und Carsten Müther nur 13 Spieler aufboten, nicht sicher, ob sie sich freuen oder trauern sollten, denn beim Abpfiff standen nur noch neun SV-Akteure auf dem Platz. Oberweyer war schnell in Führung gegangen. Markus Mambeck zeigte sich als echter Torjäger und schoss seine Farben nach rund 20 Minuten mit 2:0 in Führung. Als Ali Özaslan nach Nachtreten Rot sah, gewann Drommershausen an Oberwasser und verkürzte kurz vor der Pause durch Vitali Wilhelm. Nun war auch Sebastian Gorke nach seiner Spätschicht eingetroffen, was zusätzlich für Hoffnungen im TuS-Lager sorgte. Diese schienen sich zu erfüllen, als Thomas Mayr per Freistoß zum 2:2 traf, doch erneut Markus Mambeck in der turbulenten Schlussphase nutzte Unstimmigkeiten in der Drommershäuser Abwehr zum 3:2. Nach einem erneuten Platzverweis für die Hausherren durch Gelb-Rot rettete Thomas Mayr mit seinem zweiten Tor fünf Minuten vor Abpfiff zumindest das Remis.
Drommershausen: Hardt - Seck - Herr, Schmidt - Waberschek, Hauzel, Morawetz (60. Jung), Bender, Mayr - Wilhelm, Janus (46. Gorke).
Tore: Markus Mambeck (3) - Thomas Mayr (2), Vitali Wilhelm.
Reserve Mannschaft
SG Weinbachtal III - TuS Drommershausen II 9:3 (5:2)
Die Grün-Weißen staunten nicht schlecht, als sie bemerkten, dass Weinbachtal, das anstelle einer Oberweyerer Reserve spielt, sogar Akteure aus der 1. Mannschaft aufbot. Bitter daran war, dass der TuS auf Wunsch der Einheimischen die Begegnung verlegt hatte, damit Weinbachtal nicht an einem Tag mit allen drei Teams auflaufen musste. So war der TuS II letztlich chancenlos, denn die SG war läuferisch und spielerisch klar überlegen. Zwar holte Drommershausen den 0:2-Rückstand auf, doch in der Folge zog der Gastgeber bis zur Pause auf 5:2 davon. Zwar fiel nach dem Wechsel das 3:5, doch danach brachen alle Dämme bei den Grün-Weißen, die sich zu allem Überluss noch mit dem Schiedsrichter anlegten und dafür die Quittung in Form einer gelb-roten Karte gegen Uwe Hauptvogel erhielten. Am Ende stand eine 3:9-Pleite, die sicherlich in dieser Form nicht geschehen wäre, hätte der an diesem Tage auch noch personell geschwächte TuS nicht dem Verlegungswunsch der SG entsprochen.
Drommershausen: Hardt - Burgwinkel - Kluiber (46. Denk), Gloger (60. Wolaschka), Hermann - Morawetz, Hauptvogel, Martin, Patzina - Müther (46. Heidmann), Voss.
Tore für Drommershausen: Carsten Müther, Hartmut Martin, Maik Heidmann.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de