TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1902405
TuS Spielberichte
Details
14 SV Allendorf - TuS Drommershausen 1:7 (0:5)
Ein unerwartet leichtes Spiel
Da der TuS im Vergleich zur Vorwoche zwar wieder auf Gunther Sandtner zurück greifen konnte, aber auf Thomas Mayr, Benjamin Jung und letztlich auch Spielertrainer Hendrik Hauzel verzichten musste, gingen die Grün-Weißen mit mulmigem Gefühl in die Partie. Doch dies erwies sich als unnötig, denn Allendorf ging stark ersatzgeschwächt in die Begegnung. Da sich Grün-Weiß zudem ausnahmsweise konsequent im Ausnutzen der Torchance zeigte, war die Partie mit dem 0:4 nach einer Viertelstunde bereits entschieden. Dies kann aber auch nicht entschuldigen, was sich Drommershausen nach dem Wechsel erlaubte. Mit überheblicher Spielweise versuchten einige TuS-Akteure den tapfer kämpfenden SVA "auszuschnicken". Zwar erhöhte der Gast auf 7:0, doch damit war die Herrlichkeit vorbei. Krönung der schwachen Leistung nach dem Wechsel war der Ehrentreffer der Gastgeber, den diese sogar nach einer gelb-roten Karte (75.) in Unterzahl erzielten. So verpasste es Drommershausen, bei dem Daniel schmidt heraus ragte, leichtfertig, sein Torverhältnis aufzupolieren, was in der Endabrechnung durchaus von entscheidender Bedeutung sein kann.
Drommershausen: Bethke (46. Hardt) - Seck - Herr, Yilmaz - Schmidt, Waberschek, Hauptvogel (46. Sarakun), Bender, Gorke - Sandtner, Wilhelm.
Tore für Drommershausen: Daniel Schmidt (3), Vitali Wilhelm (2), Sebastian Gorke, Christoph Bender.
Reserve Mannschaft
SV Allendorf II - TuS Drommershausen II 3:3 (1:2)
Drommershausen war vom Anpfiff an die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz. Der Gegner fand kein Mittel, um gefährliche Aktionen vor dem TuS-Gehäuse anzusetzen. Jeder Ansatz einer Chance wurde von der Abwehr der Grün-Weißen eliminiert. So ergab sich folgerichtig eine solide 2:0 Führung, durch einen Doppelschlag von Goalgetter Adam Janus nach einer halben Stunde Spielzeit. Von nun an wog man sich in trügerischer Sicherheit und versäumte es, den Sack frühzeitig zuzumachen. Indes passten sich die Mannen von der Birkenwart dem Spieltempo der Allendörfer an. Diese Nachlässigkeit wurde dann kurz vor der Pause mit dem 1:2-Anschlusstreffer des SV bestraft. Nach dem Seitenwechsel rieb man sich verwundert die Augen und fragte sich, was in der Pause geschehen sei. Drommershausen
fand nicht mehr ins Spiel zurück und von nun an drängte
Allendorf mit Vehemenz auf den Ausgleich. Eine der schlechtesten Schiedsrichterleistungen, welche man je erleben durfte, trug zur vollkommenen Verunsicherung des Teams bei. Derart gestärkt, spielte der Gastgeber mit dem TuS Katz und Maus.Der Ausgleich in der 77. Min. und der Führungstreffer zum 3:2 in der 82. Min. für die Platzherren ließen jegliche Hoffnungen auf einen
Punktgewinn dahin schwinden. Als man noch mit den Entscheidungen des Schiris haderte, krempelte der Abwehrchef Mike Burgwinkel die Ärmel hoch und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Derart wachgerüttelt. bliesen die Grün-Weißen nun zur Schlussoffensive. Ein Handspiel eines Allendörfers im eigenen Strafraum wurde mit dem Deuten auf den Elmeterpunkt geahndet. Den fälligen Strafstoss verwandelte Kapitän Mike Burgwinkel eiskalt zum verdienten 3:3-Enstand.
Drommershausen: Dragässer - Denk (60. Wahl), Burgwinkel, Hermann (73. Barth), Wirth - Morawetz, Knörr, Martin, Schwab (80. Wolaschka), Gloger - Janus
Tore für Drommershausen: Adam Janus (2), Mike Burgwinkel
geschrieben von Marcus Hermann

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de