TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2436609
TuS Spielberichte
Details
26 SV Thalheim - TuS Drommershausen 0:2 (0:0)
Drei hart erkämpfte Punkte!
Mit einem glücklichen 2:0-Sieg in Thalheim gelang dem TuS ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Nach den Ausfällen von Mario Herr, André Bethke, Holger Seck, Maik Heidmann und Daniel Schmidt mussten die "Grün-Weißen" kurzfristig auch auf Mike Burgwinkel und Markus Schwab verzichten. In die Startelf rückten dafür Marc Sarakun und Benny Jung. Nach schwacher erster Hälfte versuchte der TuS in den zweiten 45 Minuten mehr Druck auf das heimische Gehäuse auszuüben, musste sich aber bei einigen gefährlichen Thalheimer Gegenstößen in Acht nehmen und hatte mehr als einmal Fortuna und einen gut aufgelegten Benny Förster auf seiner Seite. Frischen Wind in die Drommershäuser
Offensivbemühungen brachte die Einwechslung von Michael Quabius nach einer guten Stunde. Vitali Wilhelm erzielte unter den Augen zahlreicher mitgereister TuS-Fans mit einem sehenswerten Kopfballtreffer in den Winkel die vielumjubelte Führung. Nachdem der Thalheimer Torhüter einen Freistoß von Thomas Mayr nur an den Pfosten lenken konnte, stand Michael Quabius goldrichtig und setzte den Abpraller zum vorentscheidenden 2:0 in die Maschen.

Drommershausen: Förster, Hauzel, Sarakun, Yilmaz, Waberschek, Bender, Knörr, Mayr, Jung (60. Quabius), Wilhelm (85. Janus), Gorke.

Tore: 0:1 Vitali Wilhelm (68.), 0:2 Michael Quabius (79.)

Tabellenstand:
4. Platz mit 47 Punkten und 65:50 Toren nach 26 Spielen
9 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz
13 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge

Statistik:
Seit sieben Spielen ungeschlagen
dabei nur fünf Gegentore kassiert
Reserve Mannschaft
SV Thalheim II - TuS Drommershausen II 4:1 (0:0)
Den größten Überraschungsmoment, welchen die Grün-Weißen derzeit aufzubieten haben, ist die ständig wechselnde Mannschaftsaufstellung.So reibt sich oftmals ein Spieler verwundert die Augen,auf welcher Position er sich denn an diesem Spieltag wiederfindet.Lag es an der Zeitumstellung,oder doch eher an der Weilburger Kneipennacht, dass auch diesen Sonntag wieder einmal nur 13 Spieler mit Mühe und Not aufgeboten werden konnten?In den ersten Minuten der Begegnung zeigte sich auf Seiten der Gäste leichte Konfusion, welche der souverän spielende Libero Dieter Knörr allerdings schnell in den Griff bekam und die Spieler zuordnete.Es entwickelte sich eine ansehnliche und spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten.Einzig ein paar fragwürdige Entscheidungen des Schiris ließen die Gemüter hier und da etwas hochkochen.Allerdings muss man dem Referee zugestehen, dass er bereits bei der Passkontrolle zugab, seine Brille vergessen zu haben "ohne die er quasi blind sei".Wie wahr,wie wahr...Mit einem leistungsgerechten 0:0 begaben sich die Teams in die Kabine.Auf den bis dahin stark spielenden Marc Sarakun musste Drommershausen in Halbzeit zwei verzichten, da dieser kurzfristig in die Erste rückte.An seiner Stelle spielte Stefan Kluiber.Thalheim vollzog in der Pause ebenfalls zwei Wechsel, welche nach dem Wiederanpfiff für eine gehörige Anfangsoffensive der Gastgeber sorgten.Grün-Weiß hatte noch nicht wieder so recht ins Spiel zurückgefunden, da wurden einige Nachlässigkeiten mit dem 1:0 in der 48.Minute bestraft.Das 2:0 folgte kurz darauf.Dieter Knörr rückte nun in das Mittelfeld vor , um dort die Wende mit spielerischen Elementen einzuleiten.Es sollte jedoch nicht so recht gelingen, zum Teil stellte sich bei manch einem der Spieler aus dem Weilburger Stadtteil Resignation, oder zumindest eine gewissse Lustlosigkeit ein.Logische Konsequenz waren die Treffer drei und vier in der 65., bzw 70. Minute für die Thalheimer.Schlimmste Befürchtungen, dass jetzt noch ein Schützenfest stattfinden würde, bewahrheiteten sich glücklicherweise nicht. Drommershausen fing sich wieder und markierte durch Adam Janus zumindest den verdienten Ehrentreffer in der 85.Minute.

Winkel - Hardt, Knörr, Hermann, Sarakun (45.Kluiber) - Martin, Wahl, Wirth, Wolaschka - Denk, Janus
geschrieben von Andy Knoerr

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de