TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2001879
TuS Spielberichte
Details
31 TuS Drommershausen - SV Allendorf 8:0 (5:0)
Ergebnis täuscht über Leistung hinweg
Fraglos: Mit diesem Ergebnis war vor der Partie nicht zu rechnen, so dass das Resultat für sich genommen ein großer Erfolg ist. Doch bei näherem Hinsehen wird deutlich, dass die Drommershäuser Leistung gegen den SV Allendorf sicherlich zu den schlechteren in dieser Saison zählt. Eindeutiger Beweis: Als der Gast ab der zirka 70 Minute nur noch mit neun Akteueren spielte - einer sah bereits nach 15 Minuten Gelb-Rot, ein weiterer musste verletzungsbedingt das Feld verlassen, wobei kein Wechselspieler mehr zur Verfügung stand -, schoss der TuS kein Tor mehr. Und das obwohl es sich bei den wackeren neun Allendörfern fast ausschließlich um Reservespieler handelte. Ansehnlich waren lediglich einige Phasen in der ersten Halbzeit und die ersten 20 Minuten nach der Pause, als Christoph Bender, einer der wenigen Lichtblicke, das Ergebnis per Hattrick auf 8:0 in die Höhe schraubte.
Tore: Christoph Bender (4), Vitali Wilhelm (2), Thomas Mayr, Eigentor.
Drommershausen: Förster - Bethke - Herr, Yilmaz - Waberschek (46. Voss), Schmidt, Hauzel, Mayr, Gorke (65. Stahl) - Wilhelm (72. Sarakun), Bender.
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SV Allendorf II 3:0
Angetreten zum vorletzten Heimspiel in der "Leopold-Hauptvogel Arena", präsentierte sich die TuS Mannschaft bei herrlichstem Fussballwetter in Bestbesetzung.Unter tosendem Applaus betraten die Recken um Ehrenspielführer Gunter Sandtner das Spielfeld.
Schon in den ersten Minuten der Begegnung deutete sich eine klare Überlegenheit der Heimmannschaft gegenüber den Gästen aus Allendorf ab.Die in den letzten Wochen eingelegten Sondertrainingseinheiten nach
den Spielen sollten sich an diesem Sonntag bezahlt machen. Dem hohen Anfangstempo mussten jedoch einige TuS Spieler Tribut zollen und so zeichnete sich mit zunehmender Spieldauer immer deutlicher ab, dass der SV ein gleichwertiger Gegner ist. Dementsprechend trennten sich beide Teams zur Halbzeitpause mit einem
leistungsgerechten Unentschieden. Nachdem beide Mannschaften (sich) gesammelt hatten, ging das flotte Spielchen weiter. Herausragender Mann des Tages war, wie schon in der gesamten vergangenen Woche, Kapitän Gunter Sandtner, welcher seinen Heimaturlaub in jeder Minute sinn"voll" nutzte. Obwohl zu fortgeschrittender Zeit nun einige Spieler etwas angeschlagen auf dem Spielfeld taumelten, wollte sich niemand auswechseln lassen. Mit unbändigem Willen und einer unglaublichen Kondition stemmten sich beide Teams gegen eine drohende Niederlage, da sich inzwischen immer deutlicher ein Kopf an Kopf Rennen abzeichnete. Die Zuschauer gerieten zusehends immer weiter außer Rand und Band und ließen in den jeweiligen Fankurven ihren Gesang erschallen. Als sich das Spiel nochmals in die Hälfte der Grün-Weißen verlagerte, war es dann in der 348 min. endlich geschehen.Die erlösende letzte Runde brachte den knappen Sieg der Hausherren. Wieder einmal konnte Drommershausen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen und gewann das Match zu ihren Gunsten mit einem gefühlten 230:226. Da gegen dieses Ergebnis noch am gleichen Abend Einspruch eingelegt wurde, entschied der Verband den Sieg den Privatbrauereien Jhring-Melchior GmbH und Heinrich Göbel GmbH zu zuerkennen.
Schade nur, dass der Fußball an diesem Sonntag etwas in den Hintergrund geriet, da die Kameraden aus Allendorf "nur" an der Theke antraten. ;-)

Winkel - Seck(200.Denk), Burgwinkel, Wirth, Hermann, Jung, Sandtner, Hardt, Voss, Janus, Dragässer... uvm.


Anm.: Der Gast sagte die Partie eineinhalb Stunden vor dem Anpiff wegen Spielermangels kampflos ab.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de