TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2436607
TuS Spielberichte
Details
32 SV Wilsenroth - TuS Drommershausen 0:6 (0:4)
Halbes Dutzend macht Klassenerhalt perfekt
(hh). Wer dabei war,durfte einiges sehen.Die mitgereisten TuS Fans durften eine Mannschaft erleben, die mit voller Leidenschaft und einem tollem Spiel begeisterte. Einheimische Fans des SVW wussten nicht mehr, wann sie eine solche Schlappe hinnehmen mussten.Eine wahnsinnige erste Halbzeit. Der TuS nutzte durch VOllstrecker C.Stahl jede Tormöglichkeit eiskalt.Die Konter waren blitzgefährlich und schon im Mittelfeld wurden die Angriffe des SVW bekämpft. Eine Mannschaft mit 12 pochenden Herzen war an diesem Tage nicht einmal zu bezwingen. Jeder Akteur auf dem Platz - vom Torwatz Benni,über die Abwehr und Mittelfeld bis zum Sturm- lieferte eine tadellose Leistung ab.
Die ersten 4 Treffer in Halbzeit eins : C. Stahl.
Treffer 5 und 6 : Mayr und Bender.
So weit erst einmal...
Rest folgt

Förster-Alder-Burgwinkel-Hauzel(Herr)-Schmidt-Mayr-Waberschek-Wilhelm-Gorke-Bender-Stahl
Reserve Mannschaft
SV Wilsenroth II - TuS Drommershausen II 5:1
(dh). Gleich zu Beginn dieser Partie entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch zweier gleichstarker Mannschaften. Mit zunehmender Dauer dominierte der Gast aus dem Weilburger Stadtteil, da dieser spritziger und agiler in die Zweikämpfe ging und sich schon im Mittelfeld den Ball erkämpfte. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der Drommershäuser Hintermannschaft, brach der Wilsenrother Spielmacher in einer schönen Einzelaktion durch die Mitte und lies Torhüter Phillip Dragässer keine Chance. Unbeeindruckt durch den Führungstreffer stürmte der TuS in Richtung Ausgleich. Uwe Hauptvogel war kaum zu bändigen und trieb die Mannen unermüdlich nach vorne. Gleicher Spieler erzielte in der 33. Min. durch einen 20 Meter Schuss den verdienten Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff gingen die Gastgeber jedoch erneut in Führung. Nachdem ein weiter Pass der Wilsenrother in den Drommershäuser Strafraum eindrang, zeigte sich Torhüter P. Dragässer etwas zögerlich beim herauslaufen. Der zu Hilfe geeilte Patrick "Pelé" Wahl erinnerte sich an das brasilianische Blut seiner Vorfahren und versuchte den Ball elegant am Gegenspieler vorbeizulegen, anstatt diesen zum Eckball zu klären. Durch diese Verkettung unglücklicher Umstände stand es zur Halbzeit 2:1. In der Pause wurden dann die taktischen Auswechselungen, bzw. Umstellungen getätigt, um das Auswechselspielerkontingent der Ersten Mannschaft zu komplettieren.
Nachdem das 3:1 kurz nach Wiederanpfiff gefallen war, brach seitens der Gäste aus Drommershausen jeglicher Widerstand und die Mannschaft ergab sich in sein Schicksal. Mit der schlechtesten Saisonleistung innerhalb einer Halbzeit lud man den Gegner zu weiteren Torchancen ein, welcher diese auch dankend annahm. Ohne Zuordnung und nötigem Willen dem Gegner Paroli zu bieten, erzielten die Wilsenrother in der 76. und 82. Minute die Tore zum vier und 5:1. Ein Weitschuss vom besten TuS Akteur Uwe Hauptvogel blieb die einzig nennenswerte Torchance in Hälfte zwei, welchen der gegnerische Torwart mit bravour meisterte. Eine gelungene und verdiente Revanche der Heimelf, nachdem sich die gesamte TuS Mannschaft in Hälfte zwei Kraft und Saftlos präsentierte.

Tor zum 1:1 in der 33. Min.: Uwe Hauptvogel

P.Dragässer - Wahl, Hauptvogel, Hermann - Morawetz(45.Barth), Martin, Sarakun, Winkel(70.Kluiber), Voss - Gloger(60.Denk), Janus

geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de